Books that make you wanna travel (Part II)

Books that make you wanna travel (Part II)

Der Mai steht für mich ganz im Zeichen des Visum-Terrors. Ich schwöre euch, dieser Visum-Prozess kann nur in der Hölle erfunden sein. Vermutlich ist Sinn und Zweck des ganzen Theaters, wie beim Initiationsritus eines ominösen Geheimbundes, zu testen, wie ernst mir die ganze Sache wirklich ist. Ich hoff bloß, das ich mir nicht irgendwann noch die südafrikanische Flagge auf den Hintern tätowieren lassen muss…

Da ich außerdem nicht gerade der geduldigste Mensch bin, ist diese ganze Warterei für mich doppelt schlimm. Also muss ich sie irgendwie mit Beschäftigungstherapie überbrücken. Ich könnte packen, aber das frustriert mich. Ich könnte meine Steuererklärung machen, aber das nervt mich. Ich könnte raus in die Sonne gehen, aber es ist keine Sonne da. Kurzum: Ich schlage Zeit tot. Geht am besten mit Büchern, das war schon immer so. Deshalb habe ich hier noch mal ein paar Leseempfehlungen für euch.
:

Bücher, die Lust aufs Reisen machen
:

Johannes Klaus – The Travel Episodes

Ich bin schon seit ewigen Zeiten begeisterter Leser von Johannes Klaus‘ Blog Reisedepeschen. Ist ja ganz klar, dass ich da sein erstes Buch direkt kaufen musste! Und das war selbstverständlich eine grandios richtige Entscheidung: weil die Geschichten einfach toll sind. Außergewöhnlich, lebensnah, sachlich, nicht dramatisch. Richtig gut, um einen Eindruck von Reisezielen zu bekommen, die nicht auf jedermanns Bucket List stehen und natürlich vom Reisen und von der Freiheit selbst. Echte Leseempfehlung!
:

John van de Ruit – Spud

Steht ganz unter dem Stern meiner Auswanderungs-Vorbereitung. Das Buch handelt nämlich von John Milton, der in den 1990er Jahren von seinen Eltern aufs Internet geschickt wird. Südafrika ist im Umbruch, Mandela kommt frei, die Apartheid wird abgeschafft und dann muss John ja auch noch irgendwie mit der Schule klarkommen, seinen Klassenkameraden und der Sache mit den Mädels… das Buch gibt einen wirklich tollen Eindruck in die Gesellschaft Südafrikas und: ich hab beim Lesen selten so gelacht, wie bei dieser Geschichte! Ob’s eine deutsche Übersetzung davon gibt, weiß ich nicht, allerdings ist es auf Englisch nicht so schwer zu lesen.
:

Diana Gabaldon – Feuer und Stein (Outlander)

Jaaaaa, ich geb’s zu, ich hab mir die Serie bingewatching-mäßig reingezogen, aber zu meiner Verteidigung kann ich bloß sagen, dass ich die Bücher weit vorher gelesen hab. Ungefähr mit 12, als ich sie aus dem Regal meiner Mama gemopst hab, weil sie die dicksten waren. Die Liebesszenen hab ich damals klaro übersprungen. Aber Lust auf Schottland hat’s mir trotzdem gemacht. Auch, als ich es das zweite Mal gelesen hab (diesmal im Ganzen). Und die Serie dazu trägt natürlich ihren Teil dazu bei, unbedingt mal durch die Highlands wandern zu wollen.
:

Fabian Sixtus Körner – Journey Man

Okay, zugegeen, mit dem letzten Buch auf meiner Liste bin ich noch nicht durch. Empfohlen hat’s mir meine liebe Lara und weil ich ihrem Urteil da völlig vertraue, musste das Buch natürlich her. Was es kann? Einem echten Überlebenskünstler über die Schulter gucken, verschiedenste Kontinente entdecken und sehen, was alles geht. Ich finde es ehrlich gesagt einen Anschubser und Augenöffner dafür, dass Geld und Angst schlechte Begründungen sind, um seine Herzenswünsche aufzuschieben! Alle, denen der innere Schweinhund fest auf dem Schoss hockt, sollten also unbedingt mal reinlesen.

.

Und was wird eure Sommerreiselektüre?

Kathi Daniela

Kathi Daniela

Kathi ist Journalistin, arbeitet aber momentan im Projektmanagement und bloggt hier über ihre Auswanderer-Erlebnisse in Südafrika. Bevorzugt hält sie sich irgendwo in direkter Nähe zum Meer auf.
Kathi Daniela


2 thoughts on “Books that make you wanna travel (Part II)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*