Løve

Das Wort zum Sonntag — Für Einen

Das Wort zum Sonntag — Für Einen

Some romance … because hey, it’s Valentine’s Day! Ich erinner mich noch sehr gut daran: Ich, liebeskummerkrank auf der Couch im Haus meiner Eltern. Und wie ich meine Mama beinahe vorwurfsvoll frage: »Woher wusstest du, dass mein Papa der richtige Mann für dich ist?« Ihre […]

Geradlinigkeit

Geradlinigkeit

Ich freue mich wirklich sehr, euch meine Co-Autorin und Freundin Lisa Berq vorzustellen, die ab diesem Monat eine Kolumne hier auf dem Blog zum Thema Liebe führen wird. Denn Liebe und Reisen, wie wir immer wieder feststellen durften, vertragen sich eigentlich nicht so gut. Schaffen […]

Das Wort zum Sonntag — Warum können wir nicht allein sein?

Das Wort zum Sonntag — Warum können wir nicht allein sein?

Letztes Wochenende war ich auf einer Hochzeit. Es war eine traumhafte Hochzeit, ein wunderschönes Event und ich liebe die Braut über alles. Obwohl es schon seltsam ist, dass eine meiner besten Freundinnen nun anders heißen soll als damals, als ich sie kennen gelernt hab. Als […]

Das Wort zum Sonntag — Seit wann ist Liebe naiv?

Das Wort zum Sonntag — Seit wann ist Liebe naiv?

»Ruf den nicht an, der ist doch ein Arschloch.« »Aber das ist doch Blödsinn. Wenn ich schon mal wieder in der gleichen Stadt bin wie er… das passiert ja jetzt nicht unbedingt jedes Wochende.«, Ich habe irgendwie das Gefühl, ich muss mich verteidigen und vergrabe […]

Das Wort zum Sonntag — Schiefe Bedürfnispyramiden

Das Wort zum Sonntag — Schiefe Bedürfnispyramiden

Wir laufen gemütlich nebeneinander den Weg zurück, den wir gekommen sind. Es ist ruhig geworden im Park, die Sonne ist schon fast untergegangen und die Spaziergänger haben ihre Hunde wieder angeleint und nach Hause geführt. Nur ein paar Jogger überholen uns, währen der späte Nachmittag […]

Das Wort zum Sonntag — Those summer romances

Das Wort zum Sonntag — Those summer romances

Du hast kein einziges Mal meine Hand gehalten. Wir waren keines von diesen Paaren. Deine Finger waren überall, nur niemals fest und sicher verflochten mit meinen. Festhalten war nichts für uns. : Uns ging es ums Fallenlassen. Von Ängsten. Sorgen. Kleidern. Und sich selbst. Ich […]