[:en][Travel] Warum allein reisen nicht immer so toll ist[:de]Warum allein reisen nicht immer so toll ist[:]

[:en][Travel] Warum allein reisen nicht immer so toll ist[:de]Warum allein reisen nicht immer so toll ist[:]

[:en]

There’s countless blogs on the internet, telling you how awesome solo travel is. Bold boys and girls are roaming and wandering the continents all by themselves, giving us useful tips and tricks on where to go and how to travel safely and soundly.

Well, no objection against that. I like getting all this advice, I like to know which country is safest and I like to know where to get the best street food. I also like traveling alone if there’s nobody there who wants to join me. But still – traveling solo is not always the coolest thing in the world.

Sometimes, traveling solo is pretty annoying to be honest. So therefore, today I would like to give you some

reasons why solo travel is not always the big fun

 

solo travel hector happiness

It’s more expensive
We’re talking about appetizers, airbnb apartments, rental cars, taxis, double rooms, wildwater rafting boats… do I need to add some more things you can’t share pricewise ?

It’s not nice to have dinner alone
That doesn’t sound like a big thing and maybe it’s not for all of us. But talking of myself, I don’t like eating on my own, it’s always nicer to share and to enjoy cooking and your food with someone else. But there’s at least one slight consolation: the street food will taste awesomely nice anyway.

It’s so hard to get nice pictures
The sentence I probably use most when traveling solo is: Sorry, could you take a picture of me in fron of this oh-so-nice-whatever? And we all know how this is going: Your head is cut off, the picture is blurry or some weirdo is picking his nose in the background. The result is that, when you’re back home, the only pictures you have are the ones of street art, beaches, buildings and strangers you just took a snapshot of in the streets.

It’s so sad that you can’t share the memories
I like reading. I can read a book sitting all alone in my living room the whole afternoon. But there’s things and moments I like to share with the people I love. Or sometimes just with – people. Eating real fish & chips in London for the first time in my life, seeing the little mermaid and being fairly disappointed, discovering the best gelato in all of Venice, climbing up table mountain. It’s still an awesome experience that no one will ever take away from you. But it would be nicer to make the memories with someone by your side…

It’s dangerous sometimes
Let’s take it seriously here: It’s never easy to be traveling alone when you’re a girl. If it’s a foreign country, a foreign city and foreigners, you might just feel a bit insecure and unsafe. And it’s the sad truth that there are in fact countries where it’s not safe to travel alone.

It’s making mountains out of molehills
Lost luggage? A scatch in your rental car? Double booking of your hotel room? Stomach aches? Lost purse? Getting Lost? No GPS signal? These are all things you might be angry, worried or pissed about when you’re in good company. But they are easy to solve and then you just laugh about it. You certainly don’t laugh about things like that when you’re alone. You might just start crying, screaming – or packing your bags to take the next flight straight home. Luckily, you normally feel better just a couple hours later and decide to stay…ready for the next adventure!

 

Ireland_Traveling_Solo

So what are your reasons not to travel solo?

.

[:de]

Das Internet quillt geradezu über vor ihnen: Mutige, alleinreisende Männer und Frauen, unermüdliche solo traveler, die jede Menge Tipps parat haben, wie man alleine gut, schnell und sicher reist und welche Ziele sich ganz besonders anbieten.

Kein Einspruch dagegen. Ich finde die Tipps und Tricks nützlich, ich möchte auch gerne wissen, in welchem Land ich mich alleine besonders wohl fühlen kann und… ich bin auch alleine unterwegs, wenn niemand anders mitreisen will. Und trotzdem – alleine zu reisen hat nicht nur seine Vorteile.

Alleine zu reisen ist manchmal sogar ziemlich doof. So ehrlich finde ich, muss man schon mal sein und deswegen will ich euch heute ein paar Gründe nennen

Warum allein reisen nicht immer Spaß macht

.

Es ist teurer

Oh ja, und wie: Keiner teilt sich den Appetizer mit dir. Oder das Airbnb-Apartment. Oder den Mietwagen. Oder das Taxi. Oder das Doppelzimmer. Oder das Wildwasser-Rafting-Boat. Und auf einmal hast du doppelt so viel Geld für alles ausgegeben.
:

Alleine essen ist nicht schön

Das klingt jetzt nicht nach einer großen Sache, aber seien wir mal ehrlich: Alleine zu Abend zu essen ist einfach nicht so spaßig, wie gemeinsam in einer gemütlichen Runde zu sitzen. Kleiner Trost: Das Essen wird trotzdem noch abartig lecker schmecken, je nachdem, wo du gerade unterwegs bist.
:

Die Challenge mit den Erinnerungsfotos

Der Satz, den Alleinreisende am häufigsten benutzen, ist wohl: Entschuldigung, könnten Sie mal ein Foto von mir machen? Und wir kennen das ja: Die Fotos sind dann verwackelt oder unscharf oder schief oder zu nah oder zu weit weg und zu 99 Prozent auf gar keinen Fall verwendbar. Und dann hat man ein Fotoalbum voller nicht besonders aussagekräftiger Fotos von Streetart, Gebäuden und fremden Menschen.
:

Die schöne Dinge teilen

Ich kann mich stundenlang an einem guten Buch alleine erfreuen. Aber es gibt einfach Dinge und Momente, die würde man gerne mit anderen teilen. Zum ersten Mal auf dem Tafelberg stehen, sich über die mickrige Meerjungfrau aufregen, die besten Fish & Chips in London essen oder das unglaublichste Eis in Venedig. Alleine ist es trotzdem schön – aber zusammen wäre es eben schön…
:

Das Gefahrenpotenzial

Seien wir mal ehrlich: Als Mädel ist man alleine eh nicht so gerne unterwegs. Wenn es dann noch ein fremdes Land, eine fremde Stad und fremde Leute sind, kann man sich schon schnell mal unsicher fühlen. Und nicht nur das: Es gibt eben leider auch Länder, in denen man als Alleinreisende ganz genau auf sich und seine Sicherheit gucken muss.
:

Die großen Kleinigkeiten

Koffer verloren? Kratzer im Mietwagen? Doppelbelegung des Hotelzimmers? Bauchschmerzen? Geldbeutel verlegt? Verlaufen? Kein GPS-Signal? Dinge, die in Gesellschaft höchstens etwas nervig sind, sind alleine gar nicht spaßig… und bringen dich schon mal zum schimpfen, heulen oder schlimmstenfalls Koffer packen – auch wenn meistens alles ein paar Stunden später schon wieder gut ist.
:

Ireland_Traveling_Solo

Was sind eure Gründe, nicht alleine zu reisen?

.

[:]

Kathi Daniela

Kathi Daniela

Kathi ist freie Redakteurin und Travel-Bloggerin. Sie hat insgesamt eineinhalb Jahre in Südafrika und ein Jahr in der Tschechischen Republik gelebt. Am liebsten hält sie sich irgendwo in der Nähe vom Meer auf
Kathi Daniela

Letzte Artikel von Kathi Daniela (Alle anzeigen)



3 thoughts on “[:en][Travel] Warum allein reisen nicht immer so toll ist[:de]Warum allein reisen nicht immer so toll ist[:]”

  • Oh ja, wie recht du hast! Zwar ist alleine reisen tatsächlich nicht so schlimm, wie man vorher vielleicht denkt, aber manche Sachen sind tatsächlich nervig. Besonders dieses Abends essen gehen ist immer wieder blöd.

  • Unterschreib ich so. Gerade das mit dem Essen. Alleine essen ist einfach doof. Also, alleine in einem Restaurant sitzen. Aber: Wenns bombastisch gut schmeckt, können wir da gut und gerne drüber hinwegsehen 🙂
    Ich drück dich meine Liebe! :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen