Kein Besuch in Sarajevo ist komplett, ohne sie möglichst viele von ihnen einzuverleiben: die berühmten gegrillten Hackfleischwürstchen, Ćevapčići, das bosnische Nationalgericht. Eine Spezialität, die jeder unweigerlich mit dem Balkan verbindet, ganz besonders mit den Ländern des ehemaligen Jugoslawien. Egal ob 5, 10 oder 15, die Frage ist: Wo sind sie denn nun in Sarajevo am besten? 

Bevor du noch weiter googelst: Ich lebe seit drei Jahren in Sarajevo und habe alle namhaften Ćevabdžinicas durchprobiert, nicht nur einmal, sondern mehrmals. Ja, das ist echte Hingabe zum Gegrillten! Aber genug geredet, du kannst wahrscheinlich kaum erwarten, endlich in einen saftigen, frischen Ćevap zu beißen. Deshalb kommen hier jetzt ohne weitere Umschweife alle Fakten, die du schon immer über die Hackfleischwürstchen wissen wolltest. Und natürlich, die besten Restaurants in Sarajevo, um sie zu genießen.

Die Erfolgsgeschichte der gehackten Fleischwürstchen

Sie gelten nicht nur in Bosnien und Herzegowina als Nationalgericht, sondern auch in Serbien, Kroatien, Montenegro, Nordmazedonien (kurz gesagt: ganz Ex-Jugoslawien). Und nicht nur das: Albanien, Kosovo und – aufgepasst – auch der Iran zählen die kleinen Fleischwürste zu ihren Nationalgerichten. Wie wurden sie so bekannt, dass man sie auf fast der ganzen Welt mit dem Balkan verbindet?

Was bedeutet das Wort Ćevapčići?

Das Wort ćevap kommt aus dem osmanischen Türkisch, vom Wort kebap, was so viel bedeutet wie gehacktes Fleisch. Eine Variation des Wortes gibt es für gehacktes in vielen Ländern der Welt, im arabischen Raum und anderen Balkanländern.

Und was ist nun der Unterschied zwischen Ćevapčići und Ćevapi? Es gibt keinen, Ćevapčići ist einfach der Deminutiv von Ćevapi, die Einzahl ist Ćevap – aber wer will denn schon nur einen essen?

Welches Land hat Ćevapi erfunden?

Vermutlich stammen die Ćevapčići aus Persien, von wo aus sie mit den Osmanen ihren Siegeszug über die Balkanhalbinsel begannen. Es wird geschätzt, dass sie um 1500 in Bosnien und Herzegowina auftauchten.

Die Schnelllebigkeit des 20. Jahrhunderts verhalf den Ćevapčići dann endgültig zum Kultstatus – waren sie schließlich das perfekte Fast Food: Schnell gegrillt und im Brot serviert. Die erste Ćevabdžinica in der Stadt öffnete zur Zeit des Königreichs Jugoslawien zwischen den Weltkriegen.

Wo gibt es die besten Ćevapčići der Welt?

Obwohl die ganze Balkanregion ihre gegrillten Hackfleischwürstchen liebt, ist am Ende Bosnien und Herzegowina das Land, dass sie perfektioniert hat. Beinahe jede Stadt hat hier ihr eigenes Rezept für Ćevapi – besonders bekannt sind sie aus Banja Luka, Tuzla, Travnik und natürlich aus der Hauptstadt Sarajevo, wo die kleinen Würstchen unter Einheimischen und Touristen gleichermaßen zum Kult geworden sind. So sehr sogar, dass Bosnien und Herzegowina die Ćevapi auf der Liste des unberührbaren Kulturerbes der UNESCO eintragen lassen will.

Lust auf Mehr als nur Ćevapi?

Powered by GetYourGuide

Ćevapi: So wird das bosnische Nationalgericht gegessen

Sarajevo Ćevapi werden typischerweise nur aus Hackfleisch vom Rind und Salz zubereitet und kommen täglich frisch auf den Grill. So kommt der Geschmack des Fleisches ganz unverfälscht heraus.

Dazu gibt es Somun, ein Fladenbrot und gehackte Zwiebeln (über Nacht eingelegt in Wasser, damit sie die Schärfe verlieren). Ein Geheimtipp ist außerdem, sie unbedingt mit Kajmak, einer Art Sauerrahm, zu bestellen. Das würzige Fleisch und der cremige Kajmak passen perfekt zusammen.

Zur Auswahl stehen in den meisten Ćevabdžinicas fünf, zehn oder fünfzehn Stück. Aber Achtung: 15 Stück ist echt nur was für die ganz Hungrigen, dazu bekommst du nämlich auch eineinhalb kleine Laib Brot und jede Menge Zwiebeln!

🍽️ Ćevapi essen wie ein Local: Bitte nicht mit Messer und Gabel! Du reißt ein Stückchen Somun ab, legst die Zwiebeln hinein, eventuell ein bisschen Kajmak und nimmst damit dann dein Ćevapi auf. Du bekommst sowieso nur eine Gabel dazu – damit kannst du das Würstchen in zwei Teile teilen. Dazu schmeckt übrigens hausgemachter Joghurt super, denn das salzige Gericht macht durstig.

Die besten Ćevapčići in Sarajevo

Gäste müssen normalerweise nicht lange auf ihre Bestellung warten, gegrillt wird den ganzen Tag und der Service ist schnell – das Nationalgericht Bosniens ist eben wortwörtliches Fast Food.

Aber wo gibt es nun die besten Ćevapčići in der bosnischen Hauptstadt?

Ich habe die Restaurants nach den Hauptbestandteilen des Gerichts bewertet: Das Fleisch natürlich, aber auch das Fladenbrot, der Kajmak und die Zwiebeln sind wichtig – nur wenn das Gesamtpaket stimmt, bekommst du das beste Geschmackserlebnis.

Ćevabdžinica Željo

Benannt nach einem der zwei Fußballclubs der Stadt, ist diese Ćevabdžinica eine der beliebtesten der Stadt. Inzwischen gibt es insgesamt drei Restaurants, alle im Umkreis weniger Meter voneinander, alle immer voll. Die Ćevapi sind saftig, gut durch und der Somun ist hier der Star: Saftig, fettig, knusprig. Die Zwiebeln sind mild im Geschmack und der Kajmak immer super cremig.

Der einzige Nachteil: Es ist immer so viel los, dass du nach dem Essen nicht noch ein wenig gemütlich sitzen und verdauen kannst – die nächsten Gäste warten schon.

Meine Bewertung:

Ćevapi: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Somun: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Kajmak: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Zwiebeln: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Atmosphäre: ⭐️⭐️⭐️⭐️

📍Kundurdžiluk 19, Sarajevo 71000

Ćevabdžinica Hodžić

In aller Ehrlichkeit: Am von Touristen am meisten frequentierten Ort der Stadt gelegen, hat sich Hodžić vielleicht ein wenig auf seinen Lorbeeren ausgeruht, denn die Qualität des Essens war schon besser – voll ist es dennoch immer, inzwischen, vielleicht aber weniger mit Locals, die immer wieder kommen.

Das Brot ist mir hier einfach zu fettig, ebenso die Ćevapi. Klar, das Gericht ist ganz schön deftig, aber dennoch lag es mir bei Hodžić nach dem Essen schwer im Magen. Was hier aber richtig gut sein soll: Die Würstchen, sudžukice.

Ćevapi: ⭐️⭐️⭐️
Somun: ⭐️⭐️
Kajmak: ⭐️⭐️⭐️
Zwiebeln: ⭐️⭐️⭐️
Atmosphäre: ⭐️⭐️

📍Bravadžiluk 34, Sarajevo 71000

Ćevabdžinica Ferhatović

Petica wird Ferhatović hier auch manchmal von den Einheimischen genannt und gehört ebenfalls einem Fußballerspieler. Der Laden liegt wie Željo mitten in der Altstadt Baščaršija.

Die Ćevapi hier sind klein, saftig und würzig, mir persönlich ist der Somun aber zu trocken und hart und die Zwiebeln nicht mild und saftig genug.

Ćevapi: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Somun: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Kajmak: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Zwiebeln: ⭐️⭐️⭐️
Atmosphäre: ⭐️⭐️⭐️⭐️

📍 Bravadžiluk 21, Sarajevo 71000

Ćevabdžinica Specijal

Immer noch mitten auf Baščaršija gelegen, aber ein wenig außerhalb des Gedränges, geht es bei Specijal entspannter zu. Die Kellner sind gemütlich und freundlich, nach dem Essen noch ein wenig sitzen zu bleiben, um Leute zu beobachten ist kein Problem.

Die Ćevapi sind hier von allen Restaurants in der Altstadt am günstigsten und dafür ist der Geschmack solide, wenn ich meckern wollen würde, könnte nur der Somun etwas saftiger sein.

Ćevapi: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Somun: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Kajmak: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Zwiebeln: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Atmosphäre: ⭐️⭐️⭐️⭐️

📍 Ćurčiluk veliki 11, Sarajevo 71000

Ćevabdžinica Zmaj Stanica

Man würde sagen not great, not terrible. Wirklich überzeugt hat mich hier nichts, obwohl das Restaurant groß und sauber ist, der Service freundlich. Die Ćevapi sind recht groß und lang, dennoch nicht wirklich saftig und alles in allem ist Zmaj für mich eher ein durchschnittliches Esseerlebnis.

Ćevapi: ⭐️⭐️⭐️
Somun: ⭐️⭐️
Kajmak: ⭐️⭐️
Zwiebeln: ⭐️⭐️⭐️
Atmosphäre: ⭐️⭐️

📍 Put života, Sarajevo 71000

Ćevabdžinica Besko

Dieser Laden ist nicht in der Altstadt und somit ein lokaler Geheimtipp im Stadtteil Hrasnica. Ganz gemütlich ist es nicht gerade, du sitzt mit Blick auf einen großen Parkplatz. Das Essen ist trotzdem geschmacklich einwandfrei, saftige Ćevapi, gut gegrillt (vielleicht etwas zu durch für mich). Auch hier wieder: Der Somun ist nicht ganz mein Geschmack und die Zwiebeln sind mir etwas zu scharf. Dafür ist der Preis hier aber unschlagbar günstig.

Ćevapi: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Somun: ⭐️⭐️⭐️
Kajmak: ⭐️⭐️⭐️
Zwiebeln: ⭐️⭐️⭐️
Atmosphäre: ⭐️⭐️

📍 Azize Šaćirbegović 50, Sarajevo 71000

Mehr Restaurants in Sarajevo gesucht?

Auf meiner interaktiven Reisekarte findest du die besten Restaurants, Sehenswürdigkeiten, Cafés und lokale Geheimtipps. 

Insgesamt über 300 Spots in ganz Bosnien und Herzegowina, easy zu filtern deinen Interessen.

0 comment
0 FacebookTwitterPinterestEmail

Du bist mitten in der Reiseplanung für deinen Urlaub in Sarajevo und auf der Suche nach einer guten Unterkunft? Dann bist du hier richtig! Seit drei Jahren lebe ich in Sarajevo – weiß, von wo aus du den besten Sonnenuntergang beobachten kannst, wo der bosnische Kaffee am besten schmeckt, wo die Ćevapi immer frisch gegrillt sind – und welche die besten Hotels in Sarajevo sind!

Inzwischen kenne ich die Stadt wie meine Westentasche – doch obwohl Sarajevo sich leicht erlaufen lässt, gibt es bei der Auswahl des besten Hotels in Sarajevo doch einiges zu beachten: Wie zentral möchtest du wohnen? Wie naturnah soll es sein? Bist du auf der Suche nach Luxushotels oder bevorzugst du authentische Unterkünfte?

Ich verrate dir die besten Hotels für jedes Budget und wo du unterkommen solltest, um die bestmögliche Erfahrung in meiner Stadt zu haben. Let’s go!

Die besten Hotels in Sarajevo: Schnellüberblick

Keine Zeit, den ganzen Beitrag zu lesen?
Hier sind meine Top-Tipps für die besten Hotels in Sarajevo, kategorisiert nach Reiseart:

🏛️ Bestes Heritage-Hotel in Sarajevo: İsa Begov Hamam Hotel
🛎️ Bestes Boutique-Hotel in Sarajevo: Ovo malo duše
👔 Best Business-Hotel in Sarajevo: Courtyard by Marriott
👪 Bestes Hotel für Familien mit Kindern in Sarajevo: Hotel Aziza
💵 Bestes Budget-Hotel in Sarajevo: Hotel Nova Bentbasa
💁‍♀️ Bestes Hotel for Alleinreisende in Sarajevo: Hostel Franz Ferdinand
🎒 Bestes Hostel in Sarajevo: Hostel Kucha
🛋️ Bestes Apartment in Sarjevo: Villa Basamak

Die Stadtteile von Sarajevo entdecken: Wo soll ich unterkommen?

Bevor wir über die richtige Hotelauswahl sprechen, solltest du das richtige Stadtviertel für deine Unterkunft wählen. Machst du zum ersten Mal Urlaub in Sarajevo, willst du vermutlich lieber zentral unterkommen, bist du auf Geschäftsreise ist eine gute Anbindung zum Flughafen wichtig, mit Kindern willst du es lieber ruhig haben… Um dir die Entscheidung leichter zu machen, habe ich diesen Mini-Nachbarschaftsguide zusammen gestellt!

Sarajevos Stadtviertel ziehen sich bis auf eine Höhe von 900 Metern die Berghügel hinauf, teilweise mit richtig steilen Straßen. Die Einwohner haben ihre enge Lage im Tal also bestens ausgenutzt. Wenn du Sarajevo bereist, dann willst du aber sicherlich mehr im Zentrum des Lebens und nah an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten sein. 

Diese Stadtviertel würde ich dir für deine Reise nach Sarajevo empfehlen.

Altstadt (Baščaršija)

Wenn du das authentische, osmanische Flair von Sarajevo erleben möchtest, ist die Altstadt der perfekte Ort für dich. Hier bist du umgeben vom Trubel der Geschäfte und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Sarajevos. Die meisten Hotels in der Altstadt sind eher klein, viele davon Boutique-Hotels – das heißt, hier ist es oft persönlich, gemütlich und authentisch bosnisch. Die besten traditionellen Restaurants und viele Cafés befinden sich in der kleinen trubeligen Altstadt.

Marijin Dvor & Skenderija

Wenn du nach einer Unterkunft etwas außerhalb der Altstadt suchst, ist Marijin Dvor die richtige Wahl. Die Anbindung in die Stadt ist gut und Altstadt immer noch fußläufig erreichbar. Auf Marijin Dvor sind die Hotels oft etwas größer, du findest hier auch Ketten wie Swissôtel oder Marriott. Außerdem gibt es zahlreiche Privatunterkünfte – viele davon sogar mit einem Garten oder in einem alten österreich-ungarischen Gebäude! Auf Marijin Dvor gibt es viele Büros und Firmen, du findest hier also viele Restaurants und auch das Nationalmuseum von Bosnien und Herzegowina.

Vilsonovo Setaliste ist ein idealer Ort für Familien mit Kindern.

Wünschst du es dir ruhiger, empfehle ich dir eine Unterkunft entlang der Vilsonovo Šetaliste. Diese Promenade zieht sich entlang des Flusses Miljacka und bietet einen malerischen Blick auf die umliegenden Berge. Die öffentliche Anbindung überall entlang der Promenade ist gut und wenn du hier unterkommst, kannst du das authentische Sarajevo hautnah erleben.

Olympische Berge

Wellness, Detox, oder einfach nur Abschalten in der Natur? Dann suchst du dir am besten eines der Wellness-Hotels auf den olympischen Bergen aus. Mit dem Hotel-Shuttle, Taxi oder Mietwagen bist du trotzdem in 30 bis 40 Minuten in Sarajevo, wenn du Lust aufs Stadtleben hast und oben auf den Bergen umgibt dich Natur pur!

5-Sterne-Hotels & Luxushotels in Sarajevo

Swissôtel Sarajevo

Das 5-Sterne-Hotel liegt im Stadtzentrum Marijin Dvor, rund 20 Gehminuten von der historischen Altstadt, Baščaršija entfernt und bietet allen Komfort, den du dir wünschen kannst: Von modernen Zimmern über eine traumhafte Aussicht bist hin zu einem gemütlichen, kleinen Wellnesscenter und Spa-Bereich.

Zwei Restaurants sorgen dafür, dass keine Wünsche offenbleiben und servieren Fusion-Gerichte: Ein Mix aus bosnischer Küche mit einem Hauch Orient. Das Swissôtel Sarajevo wurde von einem arabischen Investor erbaut – Alkohol wird deshalb in den Restaurants und dem Café Swiss nicht ausgeschenkt.

Die Tramstation und ein Taxistand sind direkt vor der Hoteltür, so wie auch das Sarajevo City Center, die größe Shoppingmall der Stadt mit weiteren Restaurants und Cafés.

Hotel Europa

Über ein Jahrhundert war das Hotel Europa stiller Zeuge der Weltgeschichte, die in Sarajevo geschrieben wurde, wichtige Persönlichkeiten aus Europa und der Welt betteten ihre Köpfe auf seine Kissen. Seit 130 Jahren dominiert das Hotel Europa das Stadtbild der Altstadt – war es schließlich zur Zeit von Österreich-Ungarn das erste moderne Hotel Sarajevos.

Im alten österreich-ungarischen Gebäudeteil befindet sich noch heute ein Wiener-Kaffeehaus in dem Wiener Melange und Sachertorte auf der Speisekarte stehen, im neueren, modernen Teil des Hotels befinden sich die renovierten Zimmer. 160 davon gibt es heute, dazu 16 Suiten sowie ein Spa- und Wellnesscenter mit Fitnesscenter, Schwimmbad und türkischem Bad.

Offiziell ein 5-Sterne-Haus, würde ich persönlich dem Hote Europa eher vier Sterne vergeben – wer jedoch in Patina und mit einem Schuss Weltgeschichte nächtigen möchte, der ist hier genau richtig.

Congress Thermal Spa Resort: Hotel Hills

Das große, moderne Hotel Hills Sarajevo Congress Thermal Spa befindet sich in Sarajevor Vorort Ilidža. Beliebt ist es bei Geschäftsreisenden und Familien, da direkt ans Hotel die Therme ilidža anschließen – ein Abenteuerschwimmbad. Auch die Thermal Riviera Ilidža, die Sulphurquellen, sind nicht weit. Beliebt ist es auch für Hochzeitsfeiern, besonders im Sommer. Das solltest du bei einer Buchung im Hinterkopf behalten.

4-Sterne-Hotels in Sarajevo

Hotel Colors Inn

Modern und zentral gelegen, ist dieses Hotel besonders bei kleineren Gruppen beliebt. Das Interior ist modern, angelehnt an die üblichen Mittelklasse-Hotelketten. Die Lage zwischen Marijin Dvor und Altstadt ist ideal, wenn du beide Teile der Stadt erkunden möchtest.

Hotel President Sarajevo

Hotelzimmer mit Kitchenette für einen längeren Aufenthalt oder auch normale, eleganze Doppelzimmer bietet dieses Hotel. Gelegen ist es direkt an der Altstadt und nur wenige Gehminuten von der Lateinerbrücke entfernt. Die geräumigen Zimmer haben eine ausgezeichnete Ausstattung – hier wird es dir an nichts fehlen.

Die besten Boutique-Hotels in Sarajevo

Hotel Sana

Eines der hidden gems in der Stadt – Herzlichkeit und Gastfreundschaft werden hier großgeschrieben. Das Hotel liegt direkt am Rande der Altstadt neben der alten orthodoxen Kirche, die Einrichtung ist modern und die schöne Terrasse macht es zu einer der Übernachtungsmöglichkeiten in Sarajevo, an die man sich gerne erinnert.

Isa Begov Hamam Hotel

Wenn du nach einem einzigartigen und historischen Aufenthalt suchst, ist das Isa Begov Hamam Hotel genau das Richtige für dich. Dieses Hotel befindet sich in einem restaurierten osmanischen Hamam und vereint so Geschichte mit Luxus auf eine unnachahmliche Art. Die Verbindung von osmanische Architektur und modernem Luxus schaffen im Isa Begov Hamam ein außergewöhnliches Ambiente. Das Hamam darfst du als Hotelgast natürlich benutzen, auch Massagen und Scrubs werden angeboten.

Ovo malo duše

Ein Ort voller Seele, so heißt dieses Boutique Hotel mit nur sechs Zimmern mitten in der historischen Alstadt. Und die Seele der Stadt fängt es direkt ein – mit gemütlicher Einrichtung und bosnischen Details. Obwohl im Zentrum von Sarajevo gelegen, ist das Hotel ruhig, das Frühstück nimmst du direkt in einem herrschaftlichen österreich-ungarischen Restaurant zu dir.

Hotel Aziza

Jeder Gast verlässt das Hotel Aziza als Freund – dafür ist diese Unterkunft bekannt und auch die Bewertungen loben die Gastfreundschaft der Inhaber. Dieses Boutique-Hotel besticht außerdem durch seine elegante Einrichtung und die Lage etwas überhalb der Baščaršija. Das typisch bonische Frühstück ist außerdem exzellent.

Hotel Central

Nicht nur zentral gelegen, wie der Name sagt, sondern auch in einem alten österreich-ungarischen Gebäude, vereint das Hotel Central den Luxus vergangener Zeiten mit modernem Komfort. Mit seinem Innenpool und Fitnesscenter ist das Hotel außerdem für jeden gut geeigent, der sich auch im Urlaub noch etwas sportlich betätigen will. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Sarajevo sind nur wenige Gehminuten entfernt.

Die besten Wellness-Hotels bei Sarajevo

Hotel Termag

Vom Hotel direkt auf die Piste – das geht im Hotel Termag auf dem olympischen Berg Jahorina, fast zumidnest. Aber auch im Sommer ist das Wellnesshotel der perfekte Ort für Entspannung mitten in der Natur. Ein moderner Wellnessbereich, ruhige Einrichtung in Naturtönen und ein großes, offenes Restaurant mit offenen Kaminfeuern laden zum Verweilen ein.

Pino Nature Hotel

Nur 10 Minuten vom Stadtzentrum Sarajevos entfernt befindet sich das Pino Nature Hotel, umgeben von Tannen und Laubbäumen auf dem Berg Trebević. Von hier aus kannst du Wanderungen starten oder einfach den Wellnessbereich und die große Terrasse und das Restaurant der Unterkunft genießen.

Pino Nature Hotel ist ein trockenes Hotel.

Heritage Hotel Krone

Der Luxus der Kaiserzeit vereint sich in diesem historischen Wellness-Hotel im Stadtteil Ilidza mit moderner Die restaurierte Unterkunft und das exzellente Wellnesscenter lassen dich den Glanz der Kaiserzeit spüren. Vom Hotel ist es ein rund 40-minütiger Spaziergang entlang einer Platanenalle bis zur Quelle des Flusses Bosna – ein beliebtes Naherholungsgebiet.

Hotel Monti

Auf dem olymischen Berg Igman gelegen, mit einer cleanen, naturnahen Einrichtung, entspannst du dich schon beim Betreten des Hotel Monti direkt. Fernab der Stadt kannst du hier neue Energie tanken – dazu gibt es mehrere Saunen, einen Whirlpool, einen Pool und zahlreiche Wellnessangebote wie Massagen und Gesichtsbehandlungen.

Die besten Hostels in Sarajevo

Hostel Kucha

Für eine entspannte und gesellige Atmosphäre ist das Hostel Kucha die perfekte Wahl. Mit seinen gemütlichen Gemeinschaftsbereichen und den komfortablen Schlafsälen wirst du dich hier schnell Zuhause fühlen – und neue Freunde finden, mit denen du Sarajevo erkunden kannst.

Hostel Franz Ferdinand

Das wohl beliebteste Hostel der Stadt ist super zentral gelegen und bietet nicht nur Schlafsäle, sondern auch Einzelzimmer. Es ist also perfekt für Alleinreisende geeignet, die trotzdem Anschluss finden möchten, um mit neuen Freunden die Stadt zu erkunden.

Bonus: Die besten Apartments in Sarajevo

Du willst kein Hotel, sondern lieber den Komfort eines eigenen Apartments, selber kochen, gemütlich im Bett Kaffee trinken, mehr Platz für dich und deine Familie. Diese drei Apartments sind meine Favoriten in der Stadt.

Studio XXL

Nur wenige Gehmintuen von der Kathedrale entfernt in einer ruhigen Wohngegend befindet sich dieses Apartment in einem renovierten österreich-ungarischen Wohnhaus. Du hast eine kleine Kitchenette und Terrasse, ein Parkplatz kann bei Wunsch zur Verfügung gestellt werden. Außerdem ist diese Unterkunft haustierfreundlich. Hier kannst du die Unterkunft direkt buchen.

Villa Basamak

Moderne und stylische Apartments nur ein paar Gehminuten entfernt von der Altstadt Sarajevos. Eine Küche hast du hier nicht, Kaffee und Tee werden aber bereitgestelt und du hast eben ein wenig mehr Privatsphäre als in einem Hotel. Der Check-in erfolgt ganz einfach per Code und ist zeitlich sehr flexibel. Hier kannst du Villa Basamak direkt buchen.

Bosnian Design Loft

Wie der Name schon sagt: Dieses Apartment ist eklektisch und stylisch eingerichtet – definitiv instagrammable. Davon abgesehen ist aber auch die Lage gut – in einem ruhigen Wohngebiet, ganz in der Nähe der Altstadt Baščaršija im alten jüdischen Stadtteil Mejtaš. Hier kannst du die Unterkunft direkt buchen.

Häufige Fragen zu Sarajevo

Die besten Sehenswürdigkeiten von Sarajevo

Wenn du nach Sarajevo reist, gibt es einige wirklich einzigartige Sehenswürdigkeiten, die du nicht verpassen solltest:

  • Die Altstadt, bekannt als Baščaršija,mit der Gazi-Husrev Beg Moschee und SebiljDie Kupferschmiedgasse Kazandziluk

  • Der „Meeting of Cultures“-Treffpunkt

  • Die Lateinerbrücke, wo der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand ermordet wurde

  • Die alte Bobbahn aus den olympischen Winterspielen von 1984 – jetzt ein Lost place

Noch mehr Sehenswürdigkeiten und Tipps für deine Reise nach Sarajevo findest du hier.

Die beste Reisezeit für Sarajevo

Für die beste Reisezeit, würde ich sagen, Frühling und Herbst sind optimal. Das Wetter ist mild und angenehm, perfekt zum Erkunden der Stadt und der umliegenden Natur. Im Sommer kann es ziemlich heiß werden, außerdem ist die Stadt dann sehr voll. Wenn du allerdings zum Film Festival kommen willst, dann ist August dein Monat. Skifahrer? Der Winter ist perfekt für dich – denn bis zu den Skigebieten sind es nur etwa 30 Minuten mit dem Auto.

Wie man nach Sarajevo kommt: Tipps zur Anreise

Der internationale Flughafen Sarajevo ist inzwischen gut angebunden und nicht weit vom Stadtzentrum entfernt. Mit dem Taxi dauert es nur etwa 25 Minuten. Eine Anreise mit dem Zug gestaltet sich schwierig – es gibt bisher nur einen Nachtzug nach Split, von dort aus müsstest du mit dem Bus weiterreisen. Aus Süddeutschland dauert die Anreise mit dem eigenen Auto etwa 12 Stunden – mit einem Übernachtungsstopp, zum Beispiel in Zagreb, könnte das aber auch eine Option für dich sein.

0 comment
0 FacebookTwitterPinterestEmail

Liebe auf den ersten Blick war es nicht gerade, mit Belgrad und mir. Um ganz ehrlich zu sein, musste ich die serbische Hauptstadt ein paar Mal besuchen, bis es Klick gemacht hat. Aber aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei, und nach meinem dritten Besuch war es um mich geschehen: Die Herzlichkeit der Belgrader, der Vibe der Stadt – mal ein bisschen schmuddlig, mal superschick, die Live-Musik in jeder Kafana und dieser Hunger auf Leben, der einem aus jeder Seitenstraße entgegenschlägt … All das zog mich schlussendlich dann doch in seinen Bann.

Berlin des Ostens wird Belgrad manchmal auch genannt – und auch wenn Belgrad in manchen Ecken vielleicht ein wenig an Berlin erinnert (Hallo, Nachtleben!), so macht die Stadt doch immer ihr eigenes Ding, erfindet sich ständig neu, bringt coole Fusion-Restaurants, Künstler und Musiker hervor. 

Aber jetzt genug geredet: Belgrad ist eine Stadt, die erobert werden will – und ich helfe dir dabei. In diesem Beitrag verrate ich dir für einen Städtetrip nach Belgrad die besten Sehenswürdigkeiten und verrate dir ein paar zusätzliche Tipps für die serbische Hauptstadt!

Dieser Beitrag ist aus dem Jahr 2019 und wurde aktualisiert und überarbeitet.

Belgrad-Spickzettel: Keine Zeit den ganzen Beitrag zu lesen? 

Hier das Wichtigste auf einen Blick:

💭 Kultur, Geschichte oder richtig gutes Essen: Belgrad ist eine Destination für jedermann

📚 Was sollte man unbedingt sehen? Den Dom des heiligen Sava, die Kalemegdan-Festung, das Boho-Viertel Skadarlija und die Haupteinkaufsstraße Knez Mihailova. Mehr Zeit? Zemun, Dorćol und das Jugoslawien-Museum

 🛏️ Die beste Unterkunft: Villa Skadarlija

☀️ Die beste Reisezeit: März-Mai & September

🏥 Sicherheit: Belgrad ist eine sichere Stadt, schließe aber eine Auslandskrankenversicherung ab

☂️ Die beste Stadtführung: Eine Walking-Tour

 🧡 Insider-Tipp: In der Boho-Straße Skadarlija gibt es jeden Abend Live-Musik, auch unter der Woche. Abends hier Essen gehen ist ein Erlebnis

Alle Belgrad-Tipps für deinen Städtetrip​


Wo liegt Belgrad?

„weiße Stadt“ eigentlich? Und warum heißt sie überhaupt so?

Belgrad, die Hauptstadt von Serbien, liegt auf der Balkanhalbinsel an der Mündung der Save in die Donau. Die Stadt ist eine der größten Metropolregionen in Südosteuropa mit etwa 1,7 Millionen Einwohnern.

Den Spitznamen weiße Stadt (übrigens die Übersetzung des Namens „Beograd“ hat sie von ihrer Festung Kalmegdan, die genau dort liegt, wo Donau und Save ineinander fließen. 

Aufgrund ihrer Lage an den beiden Flüssen – übrigens je 300 und 500 Meter breit – ist die Stadt sehr relativ weit ausgedehnt, bei deiner Reise wirst du dich aber vermutlich auf die Altstadt beschränken und weniger Zeit in Neu-Belgrad verbringen.

Anreise: Wie komme ich nach Belgrad?

Die einfachste Anreise nach Belgrad ist mit Air Serbia. Ich habe damals noch in Hamburg gewohnt und bin von Berlin aus für knapp 80 Euro geflogen. Aber auch andere Airlines wie Easyjet oder WizzAir fliegen Belgrad mehrmals pro Woche an. Preise für Flüge vergleiche ich immer mit der Flugsuchmaschine Kiwi.

Vom Flughafen aus kommst du am einfachsten mit einem Bus oder mit dem Taxi in die Innenstadt – unbedingt auf den Taxameter bestehen, damit du nicht übers Ohr gehauen wirst!

Achtung: Google Maps kann die öffentlichen Verkehrsmittel in Belgrad nicht anzeigen. Dafür funktioniert die App Moovit sehr gut. Der Bus braucht allerdings rund 50 Minuten ins Stadtzentrum, unsere Unterkunft lag etwas außerhalb und ich war 40 Minuten unterwegs.

Wer nicht fliegen möchte, kann alternativ mit dem Auto fahren. Das bietet sich vor allem aus Süddeutschland an. Man braucht etwa 10 Stunden und kann zum Beispiel einen kleinen Roadtrip daraus machen und in Klagenfurt, Ljubljana oder Zagreb einen Stopp und eine Übernachtung einbauen.

Belgrade-Facts

  • Belgrad war fast 70 Jahre lang die Hauptstadt Jugoslawiens, wurde davor von Österreich-Ungarn und dem osmanischen Reich regiert und wurde Ende der 90er Jahre von der NATO bombardiert. Spuren dieser unterschiedlichen Herrschaftszeiten gibt es noch immer überall in der Stadt
  • Im Jahr 2016 kürte der Lonely Planet Belgrad zur besten Party-Stadt der Welt. Über 170 Clubs gibt es in der Metropole, die meisten liegen auf Booten an der Donau und garantieren ein aufregendes Nachtleben
  • Serbien benutzt als einziges europäisches Land zwei Alphabete – nämlich das kyrillische und das lateinische. Serbisch als Sprache ist dem Kroatischen und Bosnischen sehr ähnlich
  • Insgesamt 22 Restaurants in Belgrad haben es auf die Liste des prestigeträchtigen Michelin-Guides geschafft. Die Stadt ist wirklich ein Paradies für Foodies – mehr Restaurant-Tipps weiter unten im Artikel.

Wo in Belgrad übernachten?

Wenn ich nach einer Unterkunft in Belgrad suche, achte ich immer auf die Lage. Ich bin gern mitten im Geschehen. Deshalb suche ich meistens etwas im Stadtteil Dorćol aus – dieses alternative Stadtviertel hat viele tolle Boutiquen, Restaurants und Cafés zu bieten. Auch der Platz der Republik oder die Hauptader der Stadt, Knez Mihailova, sind gute Anhaltspunkte. Wenn du um diese beiden Knotenpunkte herum ein Hotel aussuchst, kommst du super zentral unter und kannst alle wichtigen Sehenswürdigkeiten zu Fuß erlaufen.

🏰 Local Hotel Tipp:​ Die Villa Skadarlija direkt im Boho-Stadtviertel Skadarlija. Die Zimmer sind gemütlich und sauber, die Inhaber unglaublich nett und trotz der Lage in der Nähe von Bars und Restaurants war unser Zimmer sehr ruhig. Hier kannst du die Villa Skadarlija direkt buchen. Für alle Buchungen ntuze ich booking.com – mit dem Genius-Programm bekomme ich bis zu 20 % Rabatt! 

Wie viele Tage für Belgrad einplanen?

Auf meiner ersten Reise nach Belgrad blieben wir gleich vier Tage  – und wussten gar nicht recht, was wir nach zwei Tagen mit uns anfangen sollten. Inzwischen kenne ich die Stadt besser und denke, dass drei bis vier Tage, ein langes Wochenende, der ideale Zeitrahmen ist, um Belgrad zu besuchen.

Das lässt dir genau Zeit, nicht nur den historischen Stadtkern zu besichtigen, sondern vielleicht auch die schicke Neubauanlage Beograd na vodi zu erkunden oder einen Tag im pittoresken Dörfchen Zemun, etwas außerhalb der Stadt zu verbringen oder vielleicht sogar am Stadtstrand auf der Insel Ada Ciganlija einfach nur die Seele baumeln zu lassen.

Du siehst: Belgrad hat viel zu bieten. Dennoch: Die Stadt ist keine klassische Schönheit, wie andere, herausgeputzte mitteleuropäische Städte. Im Gegenteil: Mit den teilweise heruntergekommenen Prachtbauten, den sozialistischen Plattenbauten von Neu-Belgrad oder dem in manchen Vierteln grungy vibe kommt sie dir gelegentlich vielleicht sogar ein bisschen hässlich vor.

Aber: Geh einfach mit offenen Augen durch die Straßen und lass dich überraschen. Am Ende des Tages ist die Hauptstadt Serbienes eine Stadt, in der du dich am besten einfach treiben lässt, statt eine Liste von Sehenswürdigkeiten abzuarbeiten. Ich habe es nie bereut, mich einfach von der Stadt überraschen zu lassen!

Die besten Sehenswürdigkeiten von Belgrad: Was muss man sehen?

Auf meinem ersten Besuch führte uns unser Weg mit dem Bus vorbei an sozialistischen Prachtbauten, die ihre besten Tage längst hinter sich hatten. Schließlich landen wir im Hotel Moskva, das gepackt voll war: Novak Đoković spielte gegen Roger Federer und ganz Serbien hing gebannt vor dem Bildschirm. 

Wir genossen einen Eiskaffee und einen Kuchen mit frischen, riesigen Himbeeren und uns wurde klar: Die „weiße Stadt“ wird uns dazu herausfordern, sie mit offenen Augen zu erkunden. Ihre Schönheit versteckt sich manchmal hinter aggressivem Hupen und Abgasen – und dieser Grauschleier muss erst einmal gelüftet werden. 

Auch, wenn es schön ist, sich treiben zu lasen: Hier sind ein paar Sehenswürdigkeiten in Belgrad, die du nicht verpassen solltest.

Dom des Heiligen Sava – Diese monumentale orthodoxe Kirche ist eines der größten orthodoxen Gotteshäuser der Welt und erinnert irgendwie an die Hagia Sophia. Unbedingt anschauen, der Eintritt ist sogar frei! 

Trg republike – Der Platz der Republik. Zentral in der Stadt gelegen, umgeben von Häusern mit einem interessanten Architektur-Mix. Hier startet jede Stadtführung, der Platz ist zentraler Treffpunkt der Belgrader.

Hotel Moskva  – Einfach reinsetzen, einen Kaffee trinken und Leute beobachten! Das Traditionshotel hat seit seiner Eröffnung viele berühmte Personen beherbergt, unter anderem Albert Einstein, Indira Gandhi, oder Ray Charles.

Studentski park – Ein kleiner Park mittem im Uni-Viertel. Perfekt, um bei einem Coffee-to-go dem Trubel der Stadt zu entgehen. Nicht weit von der Fußgängerzone Knez Mihailova.

Knez Mihailova – Die Einkaufsstraße Knez Mihailova ist gesäumt mit Häusern aus dem 18. Jahrhundert, die nun Shops, Cafés und Restaurants beherbergen.

Skandarlija – Wird oft mit Montmartre verglichen, nachdem Belgrad ja Paris des Ostens genannt wird. Kopfsteingepflastertes Künstlerviertel mit vielen alternativen Cafés und Bars. Aber auch etwas touristisch. Trotzdem ein Muss!

Kalemegdan  – Die Belgrader Festung ist mit ihrem Park so riesig, dass man beinahe den ganzen Nachmittag dort verbringen kann. Unbedingt die Rosenkirche ansehen. Auch das Wahrzeichen von Belgrad, die Statue des Pobednik, des Siegers, findest du hier. Über die Stadt throned schaut er hinaus auf den Punkt, an der Fluss Sava und die Donau sich treffen.

Novi Beograd – Einfach ein Fahrrad mieten und ein paar Blocks der Neustadt abfahren – in ihrer Effizienz und Hässlichkeit sind die Bauten des sogenannten Brutalismus definitiv einen Blick wert, der an die jugoslawische und kommunistische Vergangenheit erinnert.

Dorćol – Der älteste Teil Belgrads ist jetzt das kreative Viertel der Stadt, voll mit hippen Shops und Hipster-Cafés, der bis hinunter zur Donau führt. Hier erwacht die Stadt abends zum Leben, wenn die Restaurants voller junger Leute sind. Einfach durch die Straßen flanieren, die zahlreiche Street Art bewundern und lecker essen.

Zemun – Dieses alte Fischerdorf ist ein Vorort von Belgrad und bekannt für seinen Boho-Vibe. Schon zur Zeit der Römer gab es hier eine Siedlung. Einfach an der Donau entlangspazieren, frischen Fisch essen und unbedingt hinauf zur Kula Gardošm, dem alten Turm, spazieren. Von dort aus ist der Ausblick beeindruckend.

Ada Ciganlija – Diese in der Sava gelegene Insel ist ein beliebtes Naherholungsgebiet bei den Belgradern. Du findest hier Radwege, kleine Strände und zahlreiche Restaurants und Cafés auf sogenannten Splavs, Booten, die dauerhaft direkt am Ufern ankern. Bekannt sind die Splavs auch als Partyboote – in Neu-Belgrad ankern viele davon entlang der Donau und verwandeln sich nachts in Discos.

Nikola Tesla Museum – Die Ausstellungsstücke des Museums gehören zum Weltdokumentenerbe. Viele persönliche Gegenstände und auch Erfindungen von Nikola Tesla sind hier ausgestellt. Wie übrigens auch seine Urne. Alle Infos zum Nikola Tesla Museum findest du auf deren Webseite.

Josip Broz Tito Mausoleum und Museum von Jugoslawien – Unbedingt einen Besuch wert, wenn du dich für die Geschichte Jugoslawiens und für Tito interessierst. Allerdings etwas außerhalb der Stadt gelegen. Kombiniere es vielleicht mit einem Besuch der Belgrade Waterfront

Auf jeden Fall lohnt sich bei einer Städtereise nach Belgrad auch eine Walking-Tour! Die Stadt hat eine turbulente Geschichte, die sich in der Architektur und dem Lebensgefühl der Menschen widerspiegelt. Es ist also einfach viel spannender, sich das von einem Local, statt von einem Wikipedia-Artikel erzählen zu lassen!

Powered by GetYourGuide
Die Regenschirme auf der Terrasse von Manufaktura

Wo essen in Belgrad: Die besten Restaurants

 Belgrad ist voller ausgezeichneter Bars und Restaurants – hier findest du die kulinarischen Top-Adressen auf dem Balkan, von traditioneller über internationale Küche.  Ich war inzwischen schon viele Male in Belgrad, aber eines kann ich mit Sicherheit sagen: Ich habe dort noch nie schlecht gegessen!

  • Restoran Vuk: Dieses Restaurant bietet typisch serbische Gerichte an. Eine gute Wahl ist die gefüllte Pljeskavica, aber auch die panierten und mit Käse gefüllten Paprika.📍Vuka Karadžića 12, Beograd 
  • Manufaktura: Absolut instagrammable – besonders wegen der roten Regenschirme, die über dem Außenbereich hängen. Die Gerichte sind ebenfalls typisch serbisch. 📍Kralja Petra 13, Beograd 
  • Tri Sešira: In diesem traditionellen Restaurant gibt es jeden Abend Live-Musik – Gitarre, Akkordeon und Gesang – zum Abendessen. Gelegen ist es außerdem mittem im Boho-Viertel Skadarlija.📍Skadarska 29, Beograd
  • Smokvica: Urban und modern werden hier mediterrane Gerichte mit einem Twist serviert. Der Innenhof mit dem Feigenbaum lässt dich fühlen, als wärst du am Mittelmeer. 📍Kralja Petra 73, Beograd
     

Noch viel mehr Restaurants und typisch serbische Gerichte findest du in meinem Artikel zu den besten Restaurants in Belgrad.

Powered by GetYourGuide

🥘 Local Tipp: Am besten kannst du die serbische Küche bei einer Food-Tour kennen lernen – denn oft schmeckt es in den Restaurants und Foodie-Spots am besten, an denen wir Touristen unbesehen vorbeischlendern, weil wir gar nicht wissen, was sich dahinter verbirgt.

Wie sicher ist Belgrad?

Gleich vorneweg: Belgrad ist eine sichere und völlig normale europäische Stadt. Ein paar Tipps und Hinweise habe ich trotzdem:

  • Taxifahrer nutzen es wie überall gelegentlich aus, wenn sie einen Touristen erkennen. Da hilft nur: Beim Taxi auf eingeschalteten Taxameter bestehen und wenn möglich per App ordern, zum Beispiel Pink Taxi.
  • Taschendiebe: Achtet auf eure Taschen oder euer Gepäck – das hat aber jetzt weniger mit Belgrad zu tun, sondern gilt ja einfach für jede Großstadt auf der Welt.
  • Der Verkehr ist hier sehr stark und die Autofahrer nehmen wenig Rücksicht. Also nicht einfach den Zebrastreifen überqueren, sondern lieber einmal mehr nach links und rechts schauen

Das einzige, was mich in Serbien und auch Bosnien wirklich, wirklich nervt, ist, dass drinnen geraucht wird. Wenn du da also empfindlich bist, dann ist es empfehlenswert, Belgrad im Sommer zu besuchen, wenn man auf Terrassen sitzen kann.

Noch Fragen zu Belgrad? Wissenswertes für deine Reise gibt es hier ⬇️

💸 Kann ich in Belgrad mit Euros bezahlen?

In Belgrad kannst du nicht mit Euros bezahlen. Die offizielle Währung in Serbien ist der serbische Dinar. Den offiziellen Wechselkurs kannst du hier nachsehen. In den meisten Restaurants und Geschäften werden aber auch Karten akzeptiert, sodass du nicht viel Bargeld brauchst.

🇷🇸 Welche Sprache wird in Belgrad gesprochen?

Offizielle Sprache des Landes ist Serbisch. Die serbische Sprache benutzt die kyrillischen Buchstaben, am besten, du lädst dir Google Translate herunter, damit kannst du auch Fotos der kyrillischen Menüs oder Straßenschilder machen und sie so übersetzen lassen.

💉 Brauche ich eine Auslandskrankenversicherung für Belgrad?

Unbedingt! Nie, nie, nie solltest du ohne Auslandskrankenversicherung verreisen. Serbien ist außerdem nicht in der EU, das heißt, deine deutsche Krankenversicherung deckt das Land nicht mit ab. Ich empfehle anderen Reisenden immer gerne SafetyWing. Für weniger als einen Euro pro Tag kannst du dich hier versichern und dich zusätzlich noch gegen die Risiken verlorenem Gepäck absichern.

📲 Kann ich europäisches Roaming in Belgrad nutzen?

Nein, da Serbien nicht in der EU ist, gilt dein Roaming-Paket hier nicht. Du kannst dir entweder vor Ort am Kiosk für ein paar Mark eine SIM-Karte kaufen oder dir einfach eine eSIM wie Airalo holen, die du nach deiner Bosnien-Reise sogar für andere Länder auch nutzen kannst. Hier kannst du die Airalo-App herunterladen.

💦 Kann ich das Leitungswasser in Belgrad trinken?

Das Wasser in Belgrad kannst du bedenkenlos trinken.  

TRANSPARENZ: AFFILIATE LINKS

Dieser Blogartikel enthält persönlichen Empfehlungen in Form von Affiliate-Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Warst du auch schon einmal in Belgrad? Wenn ja: Wie hat es dir gefallen? Hast du zusätzliche Tipps und Erfahrungen? Ich freu’ mich, in den Kommentaren davon zu lesen!

2 comments
0 FacebookTwitterPinterestEmail
Eines der besten Restaurants Belgrad: Drei Hüte in Skadarlija

Du bist auf der Suche nach den besten Restaurants in Belgrad? Dann bist du hier richtig! Denn ich liebe die serbische Hauptstadt (inzwischen war ich schon 5 oder 6 mal dort) und habe es mir zum Ziel gesetzt, meine Google-Maps-Liste mit den tollsten Restaurants durchzufuttern und durchzuschlürfen. Was gar nicht so einfach ist – denn bei jedem meiner Besuche kommen wieder ein paar neue Plätze dazu!

Geschichte, Kultur und ein unstillbarer Hunger darauf, das Leben in vollen Zügen zu genießen – Serbiens Hauptstadt hat einfach einen einmaligen Vibe. Von traditionellen Kafanas, die herzhaft Gegrilltes anbieten und in denen bis in die frühen Morgenstunden der Bär steppt, bis hin zu stylischen Brunch-Spots und Michelin-gekröntem Fine Dining findest du in der dynamischen kulinarischen Szene der Stadt alles.

Wir machen uns auf den Weg durch die besten Restaurants von Belgrad. Die Spots mögen ganz unterschiedlich sein, aber eines haben sie alle gemeinsam: Jede Mahlzeit hier ist ein Fest der Geschichte, Kultur und Kulinarik. Ein Zelebrieren von Lebenslust. Bereit? Dann geht’s los!

Belgrad als Food-Destination – Warum eigentlich?

Die serbische Hauptstadt ist eine Stadt im Wandel – und das seit Jahrhunderten. Belgrad erfindet sich neu, verändert sich stetig – und die Restaurantszene mit dazu. Kreative Fusion-Küche, traditionelle altserbische Gerichte neu interpretiert oder gehobenes Fine Dining sind nur einige Neuerungen der letzten Jahre, während die Traditionsrestaurants mit ihren Tamburaši, den Live-Musikern, trotzdem auch erhalten geblieben sind.

Aber nicht nur das. Wenn ich eines über Serbien und die Serben gleich bei einem meiner ersten Besuche gelernt habe, dann ist es, dass sie das Leben lieben, den Genuss, fast schon Hedonismus manchmal. Essen spielt eine wichtige Rolle in der serbischen Kultur – es zu genießen, es zu teilen, es zu zelebrieren, gemeinsam mit Freunden und der Familie.

Essen in Belgrad heißt also nicht nur kulinarischer Genuss – eine Bar, ein Café, ein Restaurant ist auch einer der besten Orte in der Stadt, um das serbische Lebensgefühl und die serbische Kultur kennenzulernen.

Beste Restaurants Belgrad: Mezze mit Käse und Pita
Beste Restaurants in Belgrad: Gefüllte Paprika mit Kartoffelbrei

Typisch serbische Gerichte, die du unbedingt probieren musst

Wie der Rest des Balkans ist auch die serbische Küche von unterschiedlichsten Kulturen und Einflüssen geprägt. Publikumslieblinge sind hier – wie in Kroatien und Bosnien-Herzegowina – Fleisch, Milchprodukte und deftige Eintöpfe. Reichhaltig und herzhaft, so würde ich die serbische Küche beschreiben. Aber auch unfassbar lecker!

Gegrillte Spezialität: Pljeskavica

Ganz typisch für die Balkan-Küche sind Grillgerichte. In Serbien machen sie dich Pljeskavica besonders gut – ein Hackfleisch-Patty, das oft auch mit Käse oder Kajmak (eine Art Crème fraîche) gefüllt wird. Natürlich findest du hier aber auch richtig gute Ćevapi – obwohl dir wahrscheinlich jeder bestätigen wird, dass es die allerbesten in Bosnien und Herzegowina gibt.

Eintöpfe, Suppen, gefüllte Gemüse

Sarma, Sauerkrautwickel, die mit Hackfleisch und Reis gefüllt und gekocht werden, sind eines meiner absoluten serbischen Lieblingsgerichte. Sie werden meistens im Winter gegessen – und sind auch ein typisches Weihnachtsessen. Auch lecker sind punjene paprike – gefüllte Paprika.

Eintöpfe gibt es in Serbien oft mit Bohnen, zum Beispiel Prebranac, ein herzhafter überbackener Bohneneintopf mit Zwiebeln, Paprika, Speck oder Wurst. Gulaš und Paprikaš sind zwei weitere traditionelle Eintöpfe, die im Winter oft gegessen werden.

Das serbische Schnitzel: Karadjordjeva šnicla

Dieses gerollte Schweine- oder Kalbsschnitzel wird mit Kajmak gefüllt und paniert und frittiert. Dazu gibt es Tartarsoße. Angeblich entstand das Gericht, als ein Koch für einen hochrangigen sovietischen Besucher Chicken Kyiv zubereiten sollte, aber kein Hähnchen zur Hand hatte. Stattdessen nahm er also Kalb – und um den anderen Geschmack zu verschleiern, schüttete er noch ordentlich Panade und Soße über das Gericht.

Davor und danach: Rakija

Rakija – jeder kennt ihn, jeder fürchtet ihn. Der Tequila des Balkans, ein Schnaps der traditionell aus Früchten destilliert wird – ob Pflaumen, Quitten, Marillen oder Äpfel. Er wird oft als Aperitif oder Digestif getrunken und ist ein wichtiger Bestandteil vieler festlicher Anlässe in Serbien.

🥘 Tipp: Wenn du wirklich domaći, also hausgemachte serbische Leckeren verkosten willst, dann buche am besten eine Food Tour, um gemeinsam mit einem lokalen Guide die besten Spots zu entdecken und zu schmecken, was die serbische Küche zu bieten hat.

Die Regenschirme auf der Terrasse von Manufaktura
Restaurant Manufaktura

Die besten traditionellen serbischen Restaurants

Wenn du nur für ein Wochenende in Belgrad bist und typisch serbisch essen möchtest, dann liegst du mit diesen Restaurants genau richtig. Gegrilltes, herzhafte Eintöpfe oder Schnitzel – hier findest du die klassischen Gerichte Belgrads.

Restoran Vuk

In einer Seitenstraße der Hauptschlagader von Belgrad, Knez Mihailova, gelegen hat dieses Restaurant typisch serbische Gerichte auf der Speisekarten. Eine gute Wahl ist hier die gefüllte Pljeskavica, aber auch die eingelegten und mit Kajmak gefüllten Paprika sind ausgezeichnet.

📍Vuka Karadžića 12, Beograd 

Manufaktura

Dieses Restaurant ist absolut instagrammable – besonders wegen der roten Regenschirme, die in der Straße und über dem Außenbereich hängen und ein kosmopolitisches Ambiente geben. Obwohl in der touristischen Altstadt gelegen, ist das Essen gut und frisch, ein Besuch lohnt sich. 

📍Kralja Petra 13, Beograd 

Sarajevski ćevap 

Falls deine Reise dich irgendwann einmal nach Bosnien und Herzegowina führt, dann solltest du unbedingt dort Ćevapčići essen. Falls nicht, dann ist dieser kleine Laden im Boho-Stadtteil Dorćol eine gute Alternative.

📍 Cara Dušana 32, Beograd

Zavičaj

Ein typischer neighbourhood spot etwas außerhalb der Altstadt von Belgrad. Hier findest du typisch serbische Gerichte in einem holzgetäfelten Gastraum mit den typisch karierten Decken, die man aus jedem zweiten Balkanrestaurant kennt. Alle gekochten und gegrillten Gerichte kann ich hier empfehlen.

📍Gavrila Principa 77, Beograd

Drei Hüte / Tri Šešira

Egal an welchem Wochentag, in diesem traditionellen Restaurant gibt es jeden Abend eine Party mit traditioneller Musik – Gitarre, Akkordeon und Gesang zum Abendessen. Tri Šešira ist mit den rot-weiß karierten Tischdecken ein typisches Balkanrestaurant und bei Einheimischen wie Touristen gleichermaßen ein beliebtes Ziel. Kein Wunder – schließlich befindet sich das Traditionsrestaurant im alten Boho-Stadtviertel Skadarlija, das mit seinen kopfsteingepflasterten Straßen einen ganz besonderen Vibe hat.

📍Skadarska 29, Beograd

🏰 Hoteltipp: Nur ein paar Meter entfernt vom Restaurant „Drei Hüte“ befindet sich das süße kleine Boutique-Hotel Villa Skadarlija. Die Zimmer sind gemütlich und sauber, die Inhaber unglaublich nett und trotz der Lage direkt im belebten Boho-Stadtviertel Skadarlija war unser Zimmer sehr ruhig. Hier kannst du die Villa Skadarlija direkt buchen. Ich benutze immer Booking.com – mit dem Genius-Programm bekomme ich bei vielen Unterkünften Rabatte bis zu 20 Prozent!

Beste Restaurants Belgrad: Tapas in Kantina de Frida
Tapas in Cantina de Frida
Smashed Burger in Thyme

Belgrads beste internationale & Fusion-Restaurants

Keine Lust auf serbische Küche? Diese Restaurants servieren internationale Küche oder Fusion – hier findest du ganz bestimmt etwas, das dir schmeckt. Von asiatischer Fusion-Küche bis zum Smashed Burger oder mediterranen Gerichten.

Endorfin

Endorfin nennt sich selbst eine bistronomy experience – also ein Gastro-Bistro. Das Interieur ist stylisch und die Gerichte können locker mit Fine-Dining-Restaurants mithalten. Neben kleinen Snacks gibt es sogar ein Tasting-Menü des Chefkochs, das wöchentlich wechselt und eine große Auswahl an serbischen Weinen und Craft-Bier.

📍Braće Jugovića 3, Beograd

Smokvica

Ein urbanes, modern eingerichtetes Restaurant mitten im hippen Stadtviertel Dorćol, das mit dem grün-weiß gehaltenen Interior einen Hauch von mediterranem Lebensgefühl nach Belgrad bringt. Der Innenhof mit dem Feigenbaum, der dem Restaurant seinen Namen gibt, ist gemütlich und man fühlt sich weit weg von der hektischen Großstadt. Auch die Küche hier ist mediterran – von Hummus bis zu frischen Salaten. Willst du hier essen, würde ich dir empfehlen, zu reservieren.

📍Kralja Petra 73, Beograd

Idol Tiki Bar

Dieses Restaurant weiß nicht so ganz was es sein will: karibische Cocktailbar? Chinesisches Restaurant? Macht aber auch nichts: denn die kreativen Cocktails vertragen sich ganz wunderbar mit den leckeren chinesischen Gerichten, die in diesem Fusion-Restaurant mit der stylischen Dschungeleinrichtung serviert werden.

📍 Strahinjića Bana 61, Beograd 

Kantina de Frida

Ein stylisches mexikanisches Restaurant an der angesagten Uferpromenade Beton Hala. Du kannst hier draußen auf der Terrasse mit Blick auf die Donau sitzen. Die Quesadillas, die mexikanischen Tapas und die Cocktails sind ganz ausgezeichnet und am Wochenende abends gibt es oft Live-Musik. Willst du dann kommen, würde ich dir empfehlen, zu reservieren, denn an der schicken Promenade gehen auch die gutsituierten Belgrader Freitag und Samstag gerne aus. 

📍 Karađorđeva 2, Beograd

Bistro TT

Frühstück, Lunch oder Dinner – dieser minmalistische Spot bietet alles, und dazu noch leckere lokale Biere und Cocktails. Die Top-Gerichte hier sind die süßen Blinis mit Beeren und Schlag, Syrniki, und die Pelmeni mit Sauerrahm. Ein besonderer Touch ist außerdem das alte Geschirr und die mit Blumen bedruckten Teller und Tassen, die dem modernen Ambiente des Restaurants einen nostalgischen Touch geben.

📍 Cara Uroša 19, Beograd

Pelmeni mit Sauerrahm
TT Bistro in Dorćol

Vegetarische Restaurants in Belgrad

Die fleischlastige Balkanküche kann bei Vegetariern schon leichte Panik auslösen – aber keine Sorge, in Belgrad gibt es viele richtig gute fleischlose Restaurants. In der Stadt des Genusses bleibt keiner hungrig!

Kokos Bistro

Egal worauf du gerade Hunger hast: Burger, Pad Thai, Lasagne – in Kokos gibt es eine vegetarische Variante. Das Bistro ist klein, eingerichtet im Industrie-Stil, aber gemütlich. Perfekt für einen Pitstop auf der Sightseeing-Route.

📍 Nušićeva 7a, Beograd

Zdravo Ljubavi

Die Liebe für Süßes mit der Liebe für Gesundes verbindet dieses kleine, vegane Café. Kuchenwünsche bleiben hier keine offen! Ist dir eher nach etwas herzhaftem, findest du hier auch Raw-Gerichte und Suppen.

📍 Venizelosova 16, Beograd

Mayka

Ein super gemütliches, einladendes kleines Restaurant mit einer vegetarisch-veganen Karte. Besonders die Burger sind hier richtig lecker. Mayka ist ein richtiges Familienunternehmen und die Chance stehen gut, dass Mama oder Tochter am Herd stehen und für dich kochen werden.

📍 Nikole Spasića 5, Beograd

Ćao Sečeru!

Genau das richtige für den süßen veganen, zucker- und glutenfreien Hunger: Denn das ist hier jedes Gericht, vom Kuchen bis zu den leckeren Energy-Bällen mit unterschiedlichen Nüssen und Geschmacksrichtungen. Der kleine Laden ist nicht ganz so gemütlich zum langen, entspannten Sitzen, aber perfekt für eine kleine Pause.

📍 Rige od Fere 15, Beograd

Sonnenuntergang in einem Restaurant auf der Beton Hala
Sonnenuntergang an Beton Hala
Entspannung pur in der Boho Bar

Belgrads Restaurants mit der besten Aussicht

Beton Hala

Diese schicke Uferpromenade an der Donau wurde erst vor wenigen Jahren fertiggestellt und ist beliebt bei Touristen und wohlhabenden Belgradern gleichermaßen. Aber kein Wunder: Der Blick auf den Fluss ist wunderbar, ganz besonders zum Sonnenuntergang.

Alle Restaurants an der Beton Hala sind preislich etwas gehobener, man zahlt die Location halt mit, aber egal, für welches du dich entscheidest, ich habe bis jetzt in allen ausgezeichnet gegessen. Von den vielen Restaurants die du hier findest, ist aber Kantina de Frida mein Favorit.

📍 Karađorđeva 2, Beograd

Boho Bar

Okay, dieser Spot ist eigentlich kein Restaurant, aber weil die Location innerhalb der Mauern von Kalemegdan, der Festung von Belgrad, einfach so einmalig und besonders ist, musste ich es einfach mit aufnehmen. Der perfekte Spot für einen Cocktail vor dem Abendessen, um den Sonnenuntergang über den Burgmauern zu betrachten. Suchst du noch mehr Orte zum Trinken in Belgrad? Hier habe ich eine Liste meiner liebsten Bars zusammengestellt.

📍 Kalemegdanska Terasa bb, Beograd

Mama Restaurant

Im Mamas Shelter Hotel befindet sich ein Panorama-Restaurant mit Aussicht auf Belgrad – einer der Orte in Belgrad, den du unbedingt besuchen solltest, wenn du wie ich, einfach auf einen View stehst. Das Restaurant ist so stylisch wie man es von der Mams Shelter Kette kennt und die Dachterrasse lässt keine Wünsche offen. Neben guten Cocktails für den Abend ist Mama Restaurant auch eine tolle Adresse zum Brunchen.

📍Kneza Mihaila 54A, Beograd

Altmodische Einrichtung in Restoran Kovac - einem lokalen Geheimtipp
Powered by GetYourGuide

Geheimtipps: Restaurants, in denen die Locals essen

Um dort zu essen, wo es auch den Locals schmeckt, musst du ein wenig raus aus der Belgrader Altstadt, nach Neubelgrad oder in die Vororte. Aber es lohnt sich. Hier sind also ein paar lokale Geheimtipps.

Restoran Kovač

Eine typische Belgrader Kafana mit Live-Musik, Einrichtung, die ein wenig altmodisch ist (ich sage nur Spitzendeckchen), aber ausgezeichnetem Service und einer großen Auswahl an traditionellen Gerichten. Hier haben wir beim Einkehren nur Locals gesehen. Das Restaurant ist aber auch ein wenig außerhalb.

📍Bulevar Oslobođenja 221, Beograd

Aleksandar Club

Perfekt für ein Abendessen in Belgrad im Sommer ist dieses Restaurant mit einer riesigen Terrasse die einen einmaligen Ausblick über die Stadt bietet. Das Essen ist gut und günstig – am besten schmeckt etwas Gegrilltes mit einem lokalen Wein und einem frischen Salat. Aleksandar Club ist auch perfekt für Familien mit Kindern.

📍 Kneza Višeslava 17, Beograd

Suvenir

Dieses Restaurant mit Flussblick serviert eine Mischung aus serbisch-mediterraner Fusionküche. Ich liebe die Atmosphäre – auf dem Splav (Boot) sitzt man draußen, aber fühlt sich durch gemütliche Kissen und Vorhänge dennoch, als würde man Innen sitzen.  Eine Reservierung ist hier ein Muss.

📍 Novi Beograd Blok 44, Gandijeva BB, Beograd

Thyme – StreetFood & Breakfast

Die Burger und Bao Buns in diesem Street Food Joint sind ausgezeichnet und es gibt lokales Bier – so frisch und fruchtig, dass es sogar mir geschmeckt hat. Leider gibt es keinen Außensitzbereich, aber das Restaurant ist groß und schön eingerichtet, sodass es auch okay ist, an den hohen Fenstern zu sitzen.

📍 Rajićva 12, Beograd

Burek aus der Bäckerei in Belgrad

On a budget: Was schmeckt aus dem Supermarkt, Bäckerei und Co?

Willst du nur kurz was auf die Hand, für den kleinen Hunger oder weil das Budget schon ausgegeben ist, dann bleibt du ganz sicher nicht hungrig. Ein Sandwich vom Grill findest du auch in kleineren Läden und beim Bäcker oder in einer Buregdzinica kannst du mit einem Stück Pita überhaupt nicht falsch liegen. Burek ist übrigens Pita mit Fleisch, Burek sa sirom Pita mit Käse – achte also darauf, welche Variante du bestellst.

Viele Supermärkte haben außerdem Frischetheken, in denen du zum Beispiel Suppen oder schon fertige Gerichte zu einem günstigen Preis erstehen kannst. Allerdings nur die größeren Supermärkte – in den kleinen wirst du eher nur eine Bäckerei finden. 

Fazit: die besten Restaurants in Belgrad

And that’s a wrap – das waren die besten Restaurants in Belgrad, zumindest für mich. Aber keine Sorge, es gibt ständig etwas neues zu entdecken und sicherlich werde ich diese Liste stetig erweitern. Ich hoffe, du hast etwas gefunden, dass deinen Hunger stillt. Und falls du das erste Mal in der Stadt bist, dann empfehle ich dir, Belgrad bei einer Food Tour zu erschmecken.

Noch Fragen zu Belgrad? Wissenswertes für deine Reise gibt es hier ⬇️

💸 Kann ich in Belgrad mit Euros bezahlen?

In Belgrad kannst du nicht mit Euros bezahlen. Die offizielle Währung in Serbien ist der serbische Dinar. Den offiziellen Wechselkurs kannst du hier nachsehen. In den meisten Restaurants und Geschäften werden aber auch Karten akzeptiert, sodass du nicht viel Bargeld brauchst.

🇷🇸 Welche Sprache wird in Belgrad gesprochen?

Offizielle Sprache des Landes ist Serbisch. Die serbische Sprache benutzt die kyrillischen Buchstaben, am besten, du lädst dir Google Translate herunter, damit kannst du auch Fotos der kyrillischen Menüs oder Straßenschilder machen und sie so übersetzen lassen.

💉 Brauche ich eine Auslandskrankenversicherung für Belgrad?

Unbedingt! Nie, nie, nie solltest du ohne Auslandskrankenversicherung verreisen. Serbien ist außerdem nicht in der EU, das heißt, deine deutsche Krankenversicherung deckt das Land nicht mit ab. Ich empfehle anderen Reisenden immer gerne SafetyWing. Für weniger als einen Euro pro Tag kannst du dich hier versichern und dich zusätzlich noch gegen die Risiken verlorenem Gepäck absichern.

📲 Kann ich europäisches Roaming in Belgrad nutzen?

Nein, da Serbien nicht in der EU ist, gilt dein Roaming-Paket hier nicht. Du kannst dir entweder vor Ort am Kiosk für ein paar Mark eine SIM-Karte kaufen oder dir einfach eine eSIM wie Airalo holen, die du nach deiner Bosnien-Reise sogar für andere Länder auch nutzen kannst. Hier kannst du die Airalo-App herunterladen.

🪂 Wie viele Tage sollte ich in Belgrad einplanen?

Ich würde dir für Belgrad drei Tage empfehlen, damit du nicht nur die Innenstadt, sondern auch Stadtteile wie Zemun oder das Naherholungsgebiet Ada Ciglane anschauen kannst. Ein paar Ideen für deine Städtereise nach Belgrad findest du hier. Die Stadt ist super vielseitig und hat eine spannende Vergangenheit, ich würde dir also unbedingt empfehlen, eine Stadtführung mit einem Local zu buchen.

💦 Kann ich das Leitungswasser in Belgrad trinken?

Das Wasser in Belgrad kannst du bedenkenlos trinken.  

🛬 Wo finde ich die besten Flüge nach Belgrad?

Die günstigsten Flüge findest du auf Kiwi – dort kannst du direkt Preise vergleichen.

🏯 Wo finde ich die besten Unterkünfte in Belgrad?

Auf Booking.com buche ich immer meine Unterkünfte in Belgrad. Ich achte darauf, dass sie entweder im Stadtteil Dorćol liegen oder in der Nähes des Platzes der Republik – so bin ich direkt im Stadtzentrum. Skadarlija empfehle ich nur unter der Woche, da es hier am Wochenende lauter zugehen kann.

TRANSPARENZ: AFFILIATE LINKS

Dieser Blogartikel enthält persönlichen Empfehlungen in Form von Affiliate-Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Warst du auch schon einmal in Belgrad Wenn ja: Wie hat es dir gefallen? Hast du zusätzliche Tipps und Erfahrungen? Ich freu’ mich, in den Kommentaren davon zu lesen!

0 comment
0 FacebookTwitterPinterestEmail

Gerade wurde Sarajevo, die Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina von der New York Times zu einer der Weltstädte gekürt, die man gesehen haben sollte. Wenn das mal kein Anlass ist, eine Reise nach Bosnien und Herzegowina zu planen! Aber nicht nur Sarajevo ist sehenswert – in meinen eineinhalb Jahren habe ich so viele wunderschöne Ecken entdeckt und längst noch nicht alles erkundet. Es gibt wohl kaum in Land in Europa, das vielschichtiger ist, als das kleine, herzförmige Land auf dem Balkan.

Auf gehts! In diesem Artikel findest du alle Informationen für die Planung deiner Reise nach Bosnien-Herzegowina.

Dieser Artikel ist aus dem Jahr 2023 und wurde im Jahr 2024 aktualisiert.

Welche Anreisemöglichkeiten gibt es nach BH?

Mit dem Flugzeug

In Bosnien und Herzegowina gibt es vier internationale Flughäfen:

  • Sarajevo International Airport (SJJ): Aus Deutschland fliegen Lufthansa, Swiss Airlines, Eurowings und Austrian Airlines nach Sarajevo. Neu kommen in 2024 WizzAir und RyanAir hinzu.
  • Tuzla International Airport (TZL): Aus Deutschland fliegen WizzAir und Ryanair nach Tuzla
  • Banja Luka International Airport (BNX): Aus Deutschland fliegen Ryanair, WizzAir und Air Serbia nach Banja Luka
  • Mostar International Airport (OMO): Der Mostar Airport ist im Moment nur privaten Charterflügen vorbehalten, soll aber bald auch WizzAir-Verbindungen anbieten

Außerdem besteht die Möglichkeit, von Kroatien aus nach Bosnien und Herzegowina einzureisen – beispielsweise, wenn du nach ZagrebSplit oder Dubrovnik fliegst und von dort aus mit Zug, Bus oder Mietwagen weiter reist.

Mit dem Mietwagen oder dem eigenen Auto

Planst du eine Rundreise durch Bosnien und Herzegowina, bietet sich ein fahrbarer Untersatz an!

Wenn du mit dem eigenen Auto anreist, musst du auf den bosnischen Autobahnen mit Maut rechnen – du musst aber keine Vignette kaufen, es wird nach Entfernung an festen Mautstationen abgerechnet, so wie man es aus Italien kennt. Der deutsche Führerschein wird anerkannt. Mehr Informationen zu Verkehrsregeln und zum Autofahren findest du beim ADAC.

Alternativ kannst du in Bosnien und Herzegowina einen Mietwagen nehmen. Nimm dabei am besten eine Vollkaskoversicherung und parke in beiden Fällen – ob du mit dem eigenen oder einem gemieteten Auto unterwegs bist – den Wagen am besten auf bewachten Parkplätzen. Falls du in Kroatien ein Auto mietest, achte darauf, dass du die EU damit verlassen darfst. Diese Option muss meist extra hinzugebucht werden und kostet, je nach Anbieter, ein wenig mehr. Hier kannst du direkt nach passenden Mietwagen suchen.

Mit dem Bus oder Zug

Aus allen größeren deutschen Städten gibt es Busverbindungen nach Bosnien und Herzegowina. Generell sind die Fahrzeiten lang, die Busse halten innerhalb Bosniens an jeder Milchkanne an und du kannst dich auf lange Wartezeiten an den Grenzen einstellen. Dennoch ist der Bus eine günstigere und umweltfreundlichere Alternative als das Flugzeug.

Alternativ kannst du mit dem Nachtzug nach Split in Kroatien fahren und von dort aus den Bus nach Mostar oder Sarajevo nehmen. Eine Zuverbindung gibt es außerdem von der kroatischen Hafenstadt Ploče nach Mostar und Sarajevo. 

Verschiedene Bus- und Zugverbindungen kannst du hier recherchieren und auch direkt deine Tickets kaufen. Beachte aber, dass du für Busfahrten innerhalb von Bosnien und Herzegowina sehr oft nicht online Karten kaufen kannst – am besten, du gehst direkt zum Busbahnhof und fragst nach der Strecke, die du brauchst.

Welche Dokumente werden für die Einreise benötigt?

Deutsche Staatsbürger benötigen kein Visum für die Einreise nach Bosnien und Herzegowina. Du kannst dich visumfrei bis zu 90 Tage innerhalb eines Zeitraums von sechs Monaten im Land aufhalten. Willst du länger bleiben, brauchst du eine gültige Aufenthaltserlaubnis.

Einreisen kannst du mit dem Reisepass oder auch mit dem Personalausweis. Du musst dabei jedoch beachten, dass dein Reisedokument bei der Ausreise noch mindestens drei Monate gültig sein muss – bei der Einreise also entsprechend länger.

Welche Impfungen sind für eine Reise nach Bosnien-Herzegowina notwendig?

Für die direkte Einreise aus Deutschland schreibt Bosnien und Herzegowina keine Pflichtimpfungen vor. Auch eine COVID-Impfung oder ein Nachweis sind nicht mehr erforderlich.

Winter in Sarajevo
Sommer in Bosniens Bergen

Wann ist die beste Reisezeit für Urlaub in Bosnien-Herzegowina?

Die beste Reisezeit für deinen Urlaub in Bosnien und Herzegowina hängt ganz davon ab, was du machen möchtest. Das Land hat mehrere Klimazonen, von maritimen bis zu kontinentalem Klima. In Bosnien sind die Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter groß, die Berge sind schneereich. In Herzegowina und an der Küste herrscht ein eher mediterranes Klima mit heißen, trockenen Sommern und milden, regnerischen Wintern.

Für Skifahrer bietet sich also definitiv die Wintersaison zwischen Anfang Dezember und Ende März an, willst du auch schwimmen gehen, dann empfehlen sich die Sommermonate. Allerdings können die Temperaturen in der Herzegowina und in Sarajevo im Juli und August gelegentlich auch die 40-Grad-Marke knacken. Etwas kühlere Temperaturen und dennoch viele Sonnentage hast du im Frühling und Herbst.

Welche Währung wird benutzt?

In Bosnien und Herzegowina wird mit der Konvertiblen Mark bezahlt – abgekürzt KM oder auch manchmal BAM. Sie wurde 1999 als offizielle Landeswährung eingeführt und an die Deutsche Mark gekoppelt. Nun ist sie mit einem fixen Umrechnungskurs an den Euro gebunden: Ein Euro entspricht immer 1,95583 KM. Die Umrechnung ist also super einfach. Auch witzig: Die Kupfermünzen heißen, wie früher in Deutschland, Fening.

Die verwinkelten Straßen von Sarajevo

Ist Bosnien ein sicheres Reiseziel?

Ja, Bosnien und Herzegowina ist ein absolut sicheres Reiseland! Viele Menschen bringen das Land noch immer nur mit dem Bosnienkrieg in Verbindung, dabei ist das kleine Balkanland so viel mehr!

Die Kriminalitätsrate in Bosnien-Herzegowina ist niedrig, du kannst also ganz unbesorgt deinen Urlaub antreten. Allenfalls Kleinkriminalität wie Taschendiebstahl kann in touristischen Hotspots wie Sarajevo oder Mostar natürlich vorkommen.

Bist du mit dem eigenen Auto auf Rundreise, empfehle ich dir, es auf einem bewachten Parkplatz abzustellen und nichts offen auf der Rückbank liegenzulassen – es kann passieren, dass Fahrzeugen mit ausländischen Kennzeichen Ziel von Autodiebstahl und Einbrüchen werden. Das war es aber auch schon.

Du siehst also: In Bosnien-Herzegowina gelten die gleichen Sicherheitsvorkehrungen, die du für deine Sicherheit überall anders auch treffen würdet!

Und was ist mit Minen?

Viele Gebiete in Bosnien und Herzegowina sind inzwischen minenfrei. Trotzdem empfehle ich euch, bei Wanderungen auf ausgewiesenen Wanderwegen zu bleiben und falls ihr mit dem Camper oder Wohnmobil unterwegs seid, nicht einfach wild im Wald herumzufahren.

Dasselbe gilt für Ruinen und zerfallene Gebäude. Ja, sie sind spannend zu erkunden – aber sicher sind sie nicht. Gebäude, die unter Scharfschützenfeuer oder Beschuss standen, betritt also jeder auf eigene Verantwortung hin. 

Typisch bosnisch: Das Akkordeon und der Fez

Gibt es für das Reiseziel kulturelle Besonderheiten, die ich beachten sollte?

Vor allem Frauen stellen mir oft die Frage: Kann ich mich in Bosnien kleiden, wie ich möchte? Die Antwort ist: Ja! Obwohl das Land größtenteils muslimisch ist, ist es sehr säkular und es gibt keinerlei Kleidervorschriften – lediglich für den Besuch einer Moschee müssen Frauen ihr Haar bedecken, aber dafür werden immer auch Tücher zur Verfügung gestellt.

Bosnier sind generell laute, gesellige und zu Scherzen aufgelegte Menschen – du spürst definitiv einen südländischen Einfluss. Gemeinschaft und Freundschaft sind wichtige Werte in der bosnischen Gesellschaft: als Stammgast bekommst du in einem Restaurant oder einer Bar sicherlich hin und wieder einen Drink ausgegeben, am Markt bekommst du mit deinem Kauf fast immer ein paar frische Blumen, einen Apfel oder eine Mandarine zum Kauf geschenkt.

Oft habe ich das Gefühl, Bosnier haben keinen Filter. Sei also nicht überrascht, wenn sogar Fremde dich nicht nur fragen, wie es dir in Bosnien-Herzegowina gefällt, sondern auch, wie dein Leben in Deutschland aussieht, ob du verheiratet bist oder welchen Job du machst.

Rund die Hälfte der bosnischen Bevölkerung ist muslimischen Glaubens. Aus religiösen Gründen essen deshalb viele Menschen kein Schweinefleisch – selbst, wenn sie nicht streng gläubig sind. Alkohol gibt es in den meisten Restaurants zu kaufen, nur in direkter Nähe zu einer Moschee gibt es manchmal keinen. Das Land ist aber generell sehr säkular, du musst dich hier also nicht an Einschränkungen anpassen. Du reist zum Ramadan nach Bosnien? Alles, was du wissen musst, habe ich hier zusammengefasst.

Und es sollte sich von selbst verstehen, dass der Bosnienkrieg noch immer ein sensibles, traumatisierendes Thema ist. Wenn du Bosnier zu ihrer Vergangenheit und dem Krieg befragen möchtest, bleib also immer taktvoll und verständnisvoll und dränge niemandem zu einem Gespräch, der es nicht möchte.

Was sind wichtige Sehenswürdigkeiten und Urlaubsziele in Bosnien und Herzegowina?

Auf einer Reise durch das Balkanland wirst du vielfältige Landschaften, Städte und kulturelle Stätten entdecken. Obwohl viele Urlauber sich auf die Grenzregionen zu Kroatien konzentrieren, solltest du dir mehr Zeit für das Land lassen. Erkunde während deines Urlaubs in Bosnien unbedingt auch die Region Herzegowina! Herzegowina liegt im Südosten des Landes und beeindruckt mit einer grandiosen Weinregion und mediterranem Klima.

Die Altstadt von Sarajevo
Blick auf die Kathedrale von Sarajevo

Hauptstadt Sarajevo

Bosniens Hauptstadt Sarajevo sollte selbstverständlich auf deiner Reiseliste stehen – mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du auch dort landen, falls du mit dem Flugzeug ankommst.

Die Geschichte der Stadt im Jahr 1462 und Sarajevo hat seitdem viele Herrscher und Eroberer gesehen und die längste Belagerung einer Stadt in der modernen Kriegsgeschichte überstanden. Fast 400 Jahre lang war Sarajevo unter osmanischer Herrschaft, bevor im 19. Jahrhundert Bosnien Teil des österreich-ungarischen Kaiserreichs wurde. Die unterschiedlichen Epochen sind in der Architektur der Stadt noch gut zu sehen.

Sarajevo wird manchmal auch „Jerusalem von Europa“ genannt und in der Altstadt siehst du eine Moschee, Kathedrale, orthodoxe Kirche und Synagoge nur wenige Meter voneinander entfernt stehen. Diese Multikulturalität hat die Stadt schon immer zu einem besonderen Ziel gemacht.

Natürlich ist Sarajevo auch die Stadt, in der die Ermordung von Erzherzog Franz Ferdinand zum Ersten Weltkrieg führte. Du siehst: Es gibt hier jede Menge zu entdecken!

Blick von der Alten Brücke in Mostar
Derwisch-Kloster in Blagaj

Mostar

Natürlich ist die größte Stadt Herzegowinas kein Geheimtipp, aber Mostar ist dennoch unbedingt sehenswert.

Natürlich kannst du nicht nach Mostar reisen, ohne die Brücke Stari Most zu sehen, das Wahrzeichen der Stadt und UNESCO-Weltkulturerbe. Vollständig zerstört während des Bosnienkriegs wurde sie nach Kriegsende wieder aufgebaut und im Jahr 2004 wiedereröffnet. Auch heute noch springen Brückenspringer von der 19 Meter hohen Brücke in den Fluss Neretva – den kältesten Fluss der Welt! Rund um die Brücke befindet sich die süße Altstadt Mostars mit ihrem Basar und ihren Moscheen.

Neben der beeindruckenden Brücke von Mostar findest du im westlichen Teil der Stadt eine moderne Neustadt mit Parks und zahlreichen Restaurants. Hier findest du zum Beispiel eine Statue von Bruce Lee oder den sogenannten „Sniper Tower“ – beides Erinnerungen daran, dass der Frieden in der Stadt fragil ist.

Ich würde dir empfehlen, in Mostar über Nacht zu bleiben oder die Stadt als Basis für deine Erkundungen in Herzegowina zu nutzen.

Das alte Derwischkloster in Blagaj

Direkt an der Quelle des Flusses Buna liegt die Tekija Blagaj – ein altes Derwischkloster, Erinnerung an die osmanische Herrschaft. Alleine als Fotomotiv ist das Kloster schon beeindruckend, du kannst aber auch im Museum sehen, wie die Sufi-Mönche, die Derwische, damals im Kloster gelebt haben. Außerdem kannst du direkt am Wasser frische Forelle in einem der zahlreichen Restaurants essen.

Die Berge des Sutjeska-Nationalparks
Osmanisches Dorf Počitelj

Sutjeska Nationalpark

An der Grenze zu Montenegro befinden sich die höchsten Berge von Bosnien-Herzegowina – und der Sutjeska Nationalpark mit tollen Wanderrouten, Seen, Bergen und dem letzten Urwald von Europa. Nirgendwo anders in Bosnien lässt sich so gut abschalten.

Počitelj

Das kleine osmanische Dorf liegt malerisch in die Hügel über dem Neretva-Fluss gebaut. Durch kleine Gassen kannst du bis hinauf zur Burg spazieren, vorbei an der sehenswerten Šišman Ibrahim-immersed Mosque.

Počitelj war früher ein architektonisches Vorzeigeprojekt osmanischer Baukunst, heute ist das Dorf beinahe unbewohnt. Dennoch ist es unbedingt einen Besuch wert.

Wasserfall in Jajce
bosnien-herzegowina-urlaub-alle-infos-wasserfall-2
Kravica-Wasserfälle in Herzegowina

Kravica Wasserfälle

Auch Kravica ist kein Geheimtipp für deinen Bosnien-Herzegowina Urlaub – die Wasserfälle sind über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Allerdings sind sie auch tatsächlich beeindruckend! 25 Meter in die Tiefe stürzt das Wasser des Trebizat Flusses und formt am Fuß der Wasserfälle einen kleinen See, in dem man sogar Schwimmen darf.

Ich würde dir empfehlen, am frühen Vormittag bereits zu den Wasserfällen zu fahren, da es spätestens ab 11.00 Uhr jeden Tag sehr voll wird.

Jajce

Es gibt viele sehenswerte Städte in Bosnien, auch außerhalb von Sarajevo und Mostar. Obwohl Bosnien ein kleines Land ist, vereint es unglaublich viel Geschichte und Kultur. Wenn du Zeit hast, solltest du deshalb auch die mittelalterliche Stadt Jajce besuchen – ehemaliger Sitz der bosnischen Könige und Gründungsort von Jugoslawien.

Am bekanntesten ist Jajce vielleicht für den Pliva-Wasserfall, der mitten in der Stadt in die Tiefe stürzt und so für ein besonderes Stadtpanorama sorgt. Den schönsten Blick auf den Wasserfall hast du von diesem Aussichtspunkt aus, den ich in meinem Bosnien-Reiseführer aufgelistet habe.

Die Liste könnte ich ewig weiterführen, deshalb findest du hier ein paar weitere Beiträge zu sehenswerten Städten und Orten in Bosnien-Herzegowina:

Was sind besondere Ausflugsziele und Aktivitäten in Bosnien und Herzegowina?

Ich wiederhole mich, aber: Bosnien und Herzegowina ist einfach ein super vielfältiges Reiseziel! Neben all den osmanischen, mittelalterlichen und austro-ungarischen Städten, wird es dir hier auch ganz bestimmt nicht langweilig, wenn du auf Abenteuer-Reisen oder Outdoor-Aktivitäten stehst: Wandern, Rafting, Canyoning oder Kayaking – du hast die Qual der Wahl.

Wandern

Es gibt zahlreiche Wandergebiete und ausgezeichnete Wanderwege im ganzen Land. Für einige der herausfordernden Routen empfiehlt es sich, einen lokalen Wanderführer zu buchen. Viele Wanderungen, vor allem um die Hauptstadt Sarajevo herum, kannst du aber auch gut alleine absolvieren. Hier ein paar tolle Routen:

Rafting

Rafting-Möglichkeiten gibt es in Bosnien und Herzegowina für alle Schwierigkeits- und Abenteuerstufen. Von anfängerfreundlich bis fortgeschritten. Die drei besten Rafting-Gebiete sind:

  • Auf dem Fluss Neretva (Start in Konjic)
  • Auf dem Fluss Tara (Start in Foča)
  • Auf dem Fluss Una (Start in Bihać)

Kayking

Neben Rafting hast du auch die Möglichkeit, auf den Flüssen Bosniens Kayak zu fahren, zum Beispiel auf dem Fluss Trebizat oder Una. Du kannst auch ein Picknick-Boot mit Skipper mieten und eine ganz entspannte Flussfahrt mit Essen unternehmen, zum Beispiel ist das möglich in Trebinje.

Im Bosnien-Herzegowina gibt es zahlreiche Wanderwege

Wo finde ich Unterkünfte in Bosnien und Herzegowina?

Booking.com

Wie teuer ist ein Urlaub in Bosnien und Herzegowina?

Generell ist Bosnien-Herzegowina eines der günstigsten Reiseziele innerhalb Europas. Viele Aktivitäten kannst du bereits für unter 100 Euro buchen. Eine Nacht in einem Mittelklasse-Hotel im Doppelzimmer schlägt mit etwa 30 Euro pro Person zu Buche – in Guesthouses oder Apartments geht das natürlich günstiger. Ein Abendessen mit Getränk kostet dich in der Hauptstadt Sarajevo oder in Mostar 10 bis 15 Euro, andernorts ist es günstiger. Wie du siehst: Ein Urlaub in Bosnien und Herzegowina kann so preiswert oder teuer sein, wie du möchtest.

Ich hoffe, nun bist du gut für deinen nächsten Urlaub in diesem unterschätzten, kleinen Land auf dem Balkan gerüstet! 
Du suchst noch nach einer Reiseroute? Dann schau dir gerne meinen Bosnien-Reiseführer an, in dem ich konkrete Routenvorschläge mache und Geheimtipps und die besten Restaurants mit dir teile.

buche deine reise nach bosnien-herzegowina

Seit Mai 2021 lebe ich in dem herzförmigen Land auf dem Balkan, habe es von Norden bis hinunter zur kroatischen Grenze, von Westen bis zum wilden Osten erkundet und kann sagen: Ich kenne Bosnien-Herzegowina inzwischen wie meine Westentasche. 

Und nicht nur das: Ich will es auch erlebbar machen, für jeden, der Lust hat auf Abenteuer, Authenzität, Natur und Gastfreundschaft. Deshalb habe ich mit meinem bosnischen Ehemann .Cheyf Reisen gegründet – eine Boutique-Reiseagentur für #mindfultravel in Bosnien-Herzegowina! Schaut doch mal bei uns vorbei 😊

TRANSPARENZ: AFFILIATE LINKS

Dieser Blogartikel enthält persönlichen Empfehlungen in Form von Affiliate-Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Warst du auch schon einmal in Bosnien und Herzegowina? Wenn ja: Wie hat es dir gefallen? Hast du zusätzliche Tipps und Erfahrungen? Ich freu’ mich, in den Kommentaren davon zu lesen!

0 comment
0 FacebookTwitterPinterestEmail

In der Zeit der instagramworthy views und überlaufenen Hot Spots gibt es sie trotzdem noch: Die unentdeckten Orte. Eines davon? Der Sutjeska Nationalpark. Ein wildes Paradies im Herzen des Balkans, im Osten von Bosnien und Herzegowina an der Grenze zu Montenegro. 

Schroff ragt hier der karstige Gipfel des Maglić, des höchsten Bergs von Bosnien und Herzegowina in den Himmel, auf den saftigen Wiesen des Zelengora tummeln sich Wildtiere und einer der letzten Urwälder Europas, der Perućica, verbirgt nicht nur einen verwunschenen Wasserfall, sondern ist auch Heimat vieler in Europa lang bedrohter Tierarten. 

Im Nationalpark Sutjeska sind wir Menschen noch immer nur Gäste, tauchen in die Stille und das gut eingespielte Miteinander der Natur ein, voller Ehrfurcht, mit dem Gefühl, eigentlich ganz klein zu sein. Abseits der ausgetretenen Pfade findet sich hier noch unberührte Natur und Schönheit und auch wenn viele Nationalparks das von sich behaupten – hier ist es wirklich wahr.

Ich hatte das Glück, vor kurzem drei Tage im Nationalpark verbringen zu dürfen, um seine schönsten Wanderwege zu erkunden und seine beeindruckendsten Aussichtspunkte zu besuchen. Ich stelle dir in diesem Artikel die schönsten Wanderungen im Sutjeska Nationalpark vor.

Also auf geht’s – in den Yosemite des Balkans, wie er manchmal auch genannt wird.
Aber eine Warnung vorab: Danach wirst du ganz bestimmt sofort die Wanderstiefel schnüren wollen!

Der älteste Nationalpark von Bosnien und Herzegowina

Der Sutjeska Nationalpark in Bosnien und Herzegowina ist nicht nur der größte, sondern auch der älteste Nationalpark des Landes. Gegründet wurde er bereits im Jahr 1962. Sogar schon in den 50er Jahren, vor der eigentlichen Gründung des Parks, wurde ein Teil seiner heutigen Fläche, nämlich der Perućica-Urwald zur Schutzzone erklärt.

Manchmal auch der Yosemite des Balkans genannt, beherbergt der Sutjeska-Nationalpark Maglić, den mit 2.386 Metern höchste Gipfel des Landes, einen der letzten Urwälder Europas, Perućica und viele endemische Tier- und Pflanzenarten. In der zerklüfteten, karstigen Bergwelt finden sich über 300 Jahre alte Bäume, saftige Wiesen, kristallklare Bergseen, tiefe Schluchten und Wasserfälle.

Sutjeska ist zudem Teil der Via Dinarica, einem über 2.000 Kilometer langen Netzwerk aus Fernwanderwegen in den dinarischen Alpen. Sie reicht von Slowenien über Kroatien, Bosnien und Herzegowina und Montenegro bis nach Albanien. 

Sutjeska-Nationalpark: Hinkommen & Anreise

Der Park liegt im Südosten von Bosnien und Herzegowina, etwa zwei Stunden von der Hauptstadt Sarajevo entfernt. Am einfachsten ist die Anreise mit dem eigenen Auto oder Mietwagen. Wer selbst keinen fahrbaren Untersatz hat, kann den Bus bis nach Foča nehmen. Von dort aus geht es dann mit dem Taxi oder einer organisierten Wandertour in den Park.

Die beste Jahreszeit zum Wandern im Sutjeska-Nationalpark

Frühling | Eine tolle Zeit, um die Natur wieder aufblühen zu sehen und einer der ersten auf den Trails zu sein. Um das orthodoxe Osterfest kann der Nationalpark etwas voller werden.

Sommer | Heiß und trocken ist das die beste Jahreszeit für Wanderungen in und durch den Wald. Auf den Bergwiesen musst du mit vielen Stechmücken rechnen.

Herbst | Eine ideale Zeit, um den Sutjeska zu besuchen. Beliebte Wanderungen sind weniger überlaufen, die Bäume leuchten in den schönsten Farben und die Temperaturen tagsüber sind oft noch angenehm.

Winter | Im Winter ist der Sutjeska nicht besonders stark besucht. Viele Wanderwege sind wegen des Schnees unzugänglich und nur in Begleitung eines geschulten Guides absolvierbar. Schneeschuh-Touren werden kaum angeboten.

Die schönsten Wanderungen im Nationalpark Sutjeska

Wandern im Perucica-Urwald zum Skakavac-Wasserfall

Perućica ist einer der letzten erhaltenen Urwälder Europas und gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe – schon im Jahr 1952 wurde er zur strengsten Naturschutzzone erklärt. 

Die beliebteste Wanderung führt zum Wasserfall Skakavac. Erspähen kannst du ihn bereits vom Dragoš Sedlo Aussichtspunkt – dicht bewaldete Täler erstrecken sich, so weit das Auge reicht und hundert Meter tiefer schimmert der Skakavac Wasserfall, der in der Schutzzone 98 Meter in die Tiefe stürzt.

Der Weg dorthin ist durchaus herausfordernd: Auf nicht ganz vier Kilometern geht es 340 Meter auf den Grund des Urwalds – und dann denselben Weg wieder retour. Gekennzeichnete Wanderwege gibt es im Perućica nicht, der Wald ist sehr dicht, an manchen Stellen sogar unpassierbar. Da der Grundsatz ist, nicht in die Natur einzugreifen, werden gefallene Bäume nicht von Pfaden entfernt, neu wachsende Flora oder Fauna wird nicht herausgerissen.

‼️ Ein Hinweis ‼️ 

Das Betreten ist nur mit Guide und Führer sowie mit vorheriger Anmeldung gestattet. Auf Zuwiderhandlungen stehen saftige Strafen. In die Schutzzone 1 direkt beim Wasserfall dürfen sogar nur 16 Personen pro Tag.

Das heißt aber im Umkehrschluss für dich: Du hast den Urwald so gut wie für dich alleine, am Wasserfall kannst du ohne große Reisegruppen sitzen und einfach nur genießen. Und die Wanderung mit einem Guide garantiert spannende Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt einer der „Lungen Europas“. Ein ganz besonderes Erlebnis!

Hier kannst du eine Wanderung zum Skakavac-Wasserfall buchen. Große Empfehlung für unseren Wanderführer Dejan,  der diese Wanderung wie eine Safari gestaltet hat und uns auf unheimliche viele Tierspuren, Geschehnisse im Wald und „Lebensgeschichte“ der Bäume hingewiesen hat.

Details:

  • Länge: 3,9 km
  • Schwierigkeit: moderat bis anspruchsvoll
  • Höhendifferenz: 350 m

Was heißt das eigentlich: Urwald?

Vor rund 6.000 Jahren war Europa ein Kontinent der Urwälder. Rund 80 Prozent unseres Kontinents waren bewaldet. Heute ist kaum noch etwas davon übrig.

Es gibt nur noch wenige sogenannte Primär- und Urwälder. Als solches wird ein Wald bezeichnet, wenn in seinen Lebenszyklus und sein Ökosystem niemals von Menschenhand eingegriffen wurde. 

Im Umkehrschluss heißt dass, dass in diesen Wäldern auch heute keine Eingriffe durch Menschen erfolgen dürfen, die nachhaltige Folgen haben, sollen sie ihren Status behalten.

Viele Bäume im Perucica-Urwald sind bis zu 300 Jahre alt und 50 Meter hoch. Insgesamt über 170 unterschiedliche Baum- und Straucharten und über 1.000 weitere Kräuter und Pflanzen, viele davon endemisch, wachsen im Perućica, der zudem Heimat für Bäre, Wölfe und Luchse ist.

Mehr über die Ur- und Primärwälder Europas kannst du beim WWF nachlesen.

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

A post shared by Kathi | balkan travel + expat life (@kathi.daniela)

Wanderung zum Trnovačko Jezero (in Montenegro)

Aus allen Wanderungen im Sutjeska ist die zum Trnovačko-See sicherlich die bekannteste. Und zu Recht: Sie ist eine der schönsten Wanderungen, die ich, seit ich in Bosnien-Herzegowina lebe, unternommen habe. Und wie cool ist es, dass du auf dem Wanderweg tatsächlich eine Landesgrenze überquerst?

Der Trnovacko Jezero liegt nämlich technisch gesehen nicht im Sutjeska-Nationalpark, sondern im Piva-Nationalpark in Montenegro. Du kannst den See natürlich von Montenegro aus erreichen, der Weg von Bosnien und Herzegowina aus ist aber auch eine beliebte Wanderroute.

Diese lohnende Wanderung führt dich in der ersten Etappe vom Aussichtspunkt Prijevor, dem Startpunkt und Parkplatz, direkt in den Schatten von Bosniens höchstem Gipfel, dem Maglić. Weiter geht es entlang von Geröllfeldern, links und rechts schroffe Karstkämme, hinunter zu einer wunderschönen Wiese, die von den hohen Gipfeln zweier Nationalparks umgeben ist. Danach geht es steil wieder bergauf zum See – der anspruchsvollste Teil der Route, der das Erreichen deines Ziels umso lohnender macht!

‼️ Ein Hinweis: Der Eintritt zum See kostet einen EUR, den du in bar dabei haben solltest. Da du außerdem eine Landesgrenze überquerst, musst du ein Ausweisdokument bei dir führen. Meinen gesamten Wanderbericht zum Trnovačko-See findest du hier.

Details:

  • Länge: 10,3 km
  • Schwierigkeit: moderat
  • Höhendifferenz: 545 m
  • Wanderkarte

Wanderausflug zu den Gornje Bare und Donje Bare Seen

Völlig unberührt von Menschenhand liegt der Donje Bare See in einem abgelegenen Teil des Bergs Zelengora. Eine Wanderung zu diesen kristallklaren Badeseen ist ein einsames Vergnügen. Schon alleine die Anfahrt hat es in sich: Über eine Stunde geht es bergauf über Schotterpisten, bis wir an einem kleinen Wegweiser schließlich parken.

Über Bergwiesen, übersät mit Blaubeeren, führt dann unsere Wanderung – mehr ein Spaziergang – bis hin zum See (der zweite See ist am Ende des Sommers ausgetrocknet) am Fuße eines Geröllfelds. Ein wahres Paradies auf Erden – so klares Wasser habe ich noch nie gesehen, eine solche friedliche Stille noch nie irgendwo wahrgenommen. Die einzigen anderen Anwesenden sind, mit viel Glück, ein paar Bergziegen. Die Wildziegen sind an den Hängen des Zelengora zu Hause.

Im Gegensatz zu den kargen Hochebenen des Maglić finden nicht nur sie, sondern auch Bären, Rehe und andere Waldtiere hier reichlich Futter. Mit einem gut ausgebildeten Guide unterwegs zu sein ist da ein klarer Vorteil: Er kennt die Zeichen und Spuren der Tiere, weiß, ob vielleicht eines in der Nähe ist und wie man sich zu verhalten hat. Willst du den Sutjeska besuchen, lege ich dir wirklich ans Herz, es mit einem Bergführer zu tun.

Verbinden lässt sich ein Wanderausflug zum Donje Bare sehr gut mit einem weiteren Stop beim Donje Bare See. Heute findet sich hier eine kleine Hütte, die spartanische Idylle bietet – gelegen am Seeufer und vom Bergsteigerverein vermietet. Früher jedoch traf sich am Ufer des kristallklaren Sees, der beinahe durchsichtig wirkt, die Elite Jugoslawiens in Titos Villa – heute ist nurmehr eine Ruine davon übrig.

Details:

  • Länge: 3,2 km
  • Schwierigkeit: einfach
  • Höhendifferenz: 110 m
  • Wanderkarte

Besteigung des Maglić

Der höchste Gipfel des Landes steht selbstverständlich auf der Liste vieler Wanderer, sollte jedoch nur von erfahrenen Wanderern bestiegen werden. Die Route ist anspruchsvoll und herausfordernd, gute Wanderausrüstung ist ein Muss!

Selbst im Sommer kann das Wetter schnell umschlagen. Maglić wird auch der neblige Berg genannt und sobald du die Bergwiesen an seinem Fuß hinter dir gelassen hast, kletterst du über schroffe Karstfelder bis zum Gipfel. Doch die Aussichten während des Aufstiegs sind es wert! Und am Ende wartet natürlich – das Erfolgserlebnis!

Vom Maglić aus hast du nicht nur Ausblick auf die umliegenden Gipfel, viele hundert Meter tiefer schimmert der Trnovačko-See tiefgrün und blau. Auf dem Rückweg auch ihn zu besuchen, bietet sich bei dieser Wanderung an, die Route gilt als die „einfachste“.

Details:

  • Länge: 12,6 km
  • Schwierigkeit: anspruchsvoll
  • Höhendifferenz: 1.109 m
  • Wanderkarte

Übernachten und Unterkunft im Sutjeska-Nationalpark

Das Dorf Tjentište ist das einzige innerhalb der Grenzen des Nationalparks und auch der Ort, in dem du unterkommen kannst. Der Krieg zerstörte leider den Tourismus im Land an vielen Orten und auch hier im Sutjeska ist alles noch nicht wieder, wie es sein könnte. Da der Nationalpark in staatlicher Hand ist, geht die Modernisierung langsam voran – während Wanderwege besser ausgebaut werden, fehlt es noch an guten und neuen Unterkünften.

Eine Übernachtungsmöglichkeit ist das Hotel Mladost – in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts sicherlich der letzte Schrei, ist nun von seinem Glanz nicht mehr viel übrig. Aber es gibt eine warme Dusche, die Betten sind bequem genug und das Frühstück in Ordnung. 

Von dort sind es außerdem nur wenige Gehminuten zum Tjentiste War Memorial, das für die jugoslawischen Partisanen errichtet wurde, die während des zweiten Weltkriegs in der Schlacht an der Sutjeska fielen. Das Partisanendenkmal ist eine sehr interessante architektonische Konstruktion und kaum zu übersehen.

Direkt in Laufweite befindet sich zudem das Restaurant Komlen – ich würde dir empfehlen, hier zu Abend zu essen, statt im Hotel Mladost.

Das Restaurant vermietet zudem mehrere Apartment-Villen, die sich super für größere Gruppen eignen. Neben dem Hotel sind sie deine einzige Möglichkeit, direkt im Nationalpark unterzukommen. Die Villen sind geräumig, eine davon bietet sogar eine eigene Sauna!

Reiseplanung für Bosnien-Herzegowina leicht gemacht

💸 Welche Währung hat Bosnien und Herzegowina?
In Bosnien und Herzegowina wird mit Konvertibiler Mark (kurz KM) bezahlt.  Seit dem 22. Juni 1998 ist sie die Währung von Bosnien und Herzegowina und war bis 2001 im Verhältnis 1:1 an die Deutsche Mark gekoppelt, seit 2002 an den Euro. Ein Euro ist immer exakt 1,95583 KM). Die Umrechung ist also super einfach.

🇧🇦 Welche Sprache wird in Bosnien und Herzegowina gesprochen?
Offizielle Sprachen des Landes sind Bosnisch, Serbisch und Kroatisch, die sich jedoch sprachlich kaum unterscheiden – ich vergleiche sie immer mit Deutsch und Österreichisch. Serbisch benutzt allerdings die kyrillischen Buchstaben, was im Landesteil Republika Srpska zu Verwirrung führen kann. Am besten, du lädst dir Google Translate herunter, damit kannst du auch Fotos der kyrillischen Menüs oder Straßenschilder machen und sie so übersetzen lassen.

💉 Brauche ich eine Auslandskrankenversicherung für Bosnien-Herzegowina?
Unbedingt! Nie, nie, nie solltest du ohne Auslandskrankenversicherung verreisen. Bosnien und Herzegowina ist außerdem nicht in der EU, das heißt, deine deutsche Krankenversicherung deckt das Land nicht mit ab. Ich empfehle anderen Reisenden immer gerne SafetyWing. Für weniger als einen Euro pro Tag kannst du dich hier versichern und dich zusätzlich noch gegen die Risiken von Extrem-Sportarten, verlorenem Gepäck und anderen Reisewehwehchen absichern.

📲 Kann ich europäisches Roaming in Bosnien und Herzegowina nutzen?
Nein, da Bosnien und Herzegowina nicht in der EU ist, gilt dein Roaming-Paket hier nicht. Du kannst dir entweder vor Ort am Kiosk für ein paar Mark eine SIM-Karte kaufen oder dir einfach eine eSIM wie Airalo holen, die du nach deiner Bosnien-Reise sogar für andere Länder auch nutzen kannst. Hier kannst du die Airalo-App herunterladen.

🪂 Welcher Tour-Anbieter ist für meine Bosnien-Reise empfehlenswert?
Zusammen mit meinem bosnischen Partner habe ich 2022 die Boutique-Reiseagentur .Cheyf gegründet. Unsere Erfahrungen aus dem nachhaltigen Tourismus in Orten wie Südafrika haben wir mit unserem Wissen über Bosnien und dem Lebensgefühl ćejf vereint – die kleinen Momente zu genießen, die das Leben lebenswert machen. So sind Touren entstanden, die Nachhaltigkeit, lokale Erlebnisse und Communitys und ein echtes Lebensgefühl übermitteln. Hier kannst du dir unsere Touren ansehen und .Cheyf besser kennenlernen.

🗺️ Ich möchte ohne Reiseagentur reisen, gibt es vorgefertigte Routen?
Ja! Ich biete eine interaktive Reisekarte für ganz Bosnien und Herzegowina an, mit mehrere vorgefertigten Reiserouten und jeder Menge Restaurants und Geheimtipps. Und das Beste: Die Karte wird regelmäßig erweitert und ergänzt, das heißt, du hast immer die aktuellsten Empfehlungen direkt in der Westentasche. Hier geht’s zum interaktiven Travel Guide.

💦 Kann ich das Leitungswasser in Bosnien und Herzegowina trinken?
Das Wasser in großen Städten kannst du bedenkenlos trinken. Nach starken Regenfällen oder Überschwemmungen sowie in ländlichen Gebieten wird abgefülltes Wasser empfohlen. 

🛬 Wo finde ich die besten Flüge nach Bosnien und Herzegowina?
Die günstigsten Flüge findest du auf Kiwi – dort kannst du direkt Preise vergleichen.

🏯 Wo finde ich die besten Unterkünfte in Bosnien und Herzegowina?
Die meisten Unterkünfte in Bosnien und Herzegowina, auch private Unterkünfte, werden oft auf Booking.com eingestellt. Hier kannst du neben Hotels also auch Wohnungen oder Gasthäuser buchen und mit deinem Aufenthalt dort direkt die bosnische Bevölkerung unterstützen.

🛵 Wo kann ich einen Mietwagen für meine Bosnien-Reise buchen?
Auf Rentalcars.com kannst du aus einer Vielzahl von Mietwagen wählen und Preise vergleichen. Ich empfehle dir, auf jeden Fall mit Vollkaskoversicherung zu buchen. Der deutsche Führerschein ist gültig, du brauchst also keinen internationalen Führerschein einzupacken.

TRANSPARENZ: EINLADUNG & AFFILIATE LINKS

Ich wurde auf die Wanderungen eingeladen, um sie für meine Reiseagentur .Cheyf zu testen und sie in unser Angebot mit aufzunehmen. Meine Meinung ist davon jedoch unbeeinflusst – hätten mir die Ausflüge nicht gefallen, wären sie weder auf diesem Blog noch im Angebot meiner Reiseagentur gelandet.

Dieser Blogartikel enthält zudem persönlichen Empfehlungen in Form von Affiliate-Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Warst du auch schon einmal im Sutjeska-Nationalpark? Wenn ja: Wie hat es dir gefallen? Hast du zusätzliche Tipps und Erfahrungen? Ich freu’ mich, in den Kommentaren davon zu lesen!

0 comment
0 FacebookTwitterPinterestEmail

Wie aufregend: Du hast dich zu einer Reise nach Kapstadt entschieden! Traumhafte Sonnenuntergänge, tolle Wanderrouten, weiße Sandstrände, Weltklasse-Weine – egal, worauf du dich am meisten freust, du wirst es ganz bestimmt lieben, am Westkap Südafrikas!

Ich habe fast zwei Jahre in Kapstadt gelebt und weiß, welche Vorkehrungen du für deine Reise treffen solltest und worauf du achten solltest. Auf gehts! In diesem Artikel findest du alle Informationen für die Planung deiner Reise nach Kapstadt!

Kapstadt und das Westkap (Western Cape)

Welcome to the Western Cape

Ein klein wenig Geografie zum Start: Kapstadt liegt im Westkap, einem der 9 Provinzen Südafrikas, und ist auch seine Hauptstadt. Lass dich von der Größe des Western Capes auf der Karte nicht täuschen: Es ist größer als Österreich und die Schweiz zusammen. Rund 400 Kilometer lang streckt es sich nördlich entlang der Atlantikküste und östlich etwa 500 Kilometer entlang der südafrikanischen Südküste und des Indischen Ozeans.

Das Western Cape ist unglaublich vielfältig und es gibt viel mehr zu entdecken, als nur Kapstadt: Weinanbaugebiete, Wüste, Buschland, Berge und lange Küstenlinien. Aber dazu später mehr!

Cape Town – the „Mother City“

Die Hauptstadt des Western Capes wird manchmal auch die „Mother City“ genannt – zwei Drittel der Bevölkerung der Provinz, rund 4,6 Millionen Menschen leben in der Hauptstadtregion in der City Bowl am Fuß des Tafelbergs, dem Atlantic Seaboard mit seinen Luxusresidenzen und den Cape Flats. 

Kapstadt ist nicht nur Sitz des südafrikanischen Parlaments, und gemeinsam mit Bloemfontein und Pretoria eine der drei Hauptstädte des Landes. Umrahmt wird der Altstadtteil von Kapstadt, die City Bowl, von dem 1.000 Meter hohen Tafelberg, dem Devil’s Peak und dem Lion’s Head an drei Seiten. Das garantiert dramatische Ausblicke aus jeder Ecke, besonders, wenn sich der Table Cloth, eine Decke aus Wolken, über den Table Mountain legt!

Was wird in Kapstadt für eine Sprache gesprochen?

In Südafrika gibt es insgesamt 11 Amtssprachen, insgesamt noch viele mehr. Die Muttersprache von rund 50 % der Menschen im Western Cape ist Afrikaans. 25 % sprechen als Muttersprache isiXhoa und 20 % Englisch. Dennoch sprechen und verstehen fast alle Menschen im Western Cape Englisch – du wirst damit also auf deiner Reise gut durchkommen.

Wetter

Klimazonen

Das Western Cape ist in vielerlei Hinsicht vielfältig und auch das Klima ist sehr divers. Der Großteil der Provinz hat ein mediterranes Klima, also kühle und feuchte Winter und warme, trockene Sommer. Auch Kapstadt, das ungefähr auf dem gleichen Längengrad liegt wie Sydney oder Los Angeles, hat ein mediterranes Klima. Richtig heiß wird er in der Mother City also selten. In den Wüstengebieten der Karoo sind die Winter frostig kalt, die Sommer dagegen sehr heiß und gewittrig. Entlang der Garden Route ist das Klima maritim bis tropisch, mit kühlen, nassen Wintern und warmen, feuchten Sommern.

Temperaturen 

Vier Jahreszeiten an einem Tag? Kann es in Kapstadt schon einmal geben! Im Sommer (von November bis März) herrschen Temperaturen zwischen 16 °C und 26 °C. Richtig brütend heiß wird es selten – obwohl sich zwischen den Hochhäusern der City Bowl die Hitze schon manchmal stauen kann. Auch Waldbrände kommen im Sommer häufiger vor, die Vegetation ist sehr trocken, denn es regnet kaum. 

Im Winter, von Anfang Juni bis Ende August/Anfang September dauert, ziehen Kaltfronten vom Atlantik heran und es kann tagelang regnen, begleitet von eisigem Wind! In den Wintermonaten liegt die durchschnittliche Temperatur zwischen 18 °C und 8,5 °C. Das fühlt sich vor allem in den Häusern noch viel kälter an: Denn eine Zentralheizung wirst du in Gebäuden in Kapstadt nicht finden. Wenn du Glück hast, kannst du ab August aber schon immer wieder sonnige und warme Tage mit Temperaturen über 20 °C erleben.

Was ist nun die beste Zeit für eine Reise nach Kapstadt? Natürlich denkst du dir: Bestimmt der Sommer! Im Frühling und Sommer musst du allerdings mit dem „Cape Doctor“ rechnen, einem starken Südostwind, der das Sonnen am Strand ziemlich unangenehm machen kann und wegen dem du selbst an den wärmsten Tagen oft eine dünne Jacke mitnehmen musst. Ab Februar flaut der Wind langsam ab, und auch die Touristenströme sind abgereist, es wird ruhiger in der Mother City. Das ist für mich die perfekte Zeit für einen Urlaub in Kapstadt.

Wassertemperaturen in Kapstadt & dem Western Cape

Schwimmen zu gehen, ist in Kapstadt nichts für schwache Nerven. Und das nicht wegen der weißen Haie, die sich mit Vorliebe in der Gegend aufhalten. Die Temperatur des Atlantik liegt in Kapstadt im Jahresdurchschnitt zwischen kalten 13 °C und 17 °C, im südafrikanischen Sommer sind die Temperaturen sogar niedriger als im Winter. Im Allgemeinen wirst du in der False Bay, also bei Muizenberg, etwas höhere Temperaturen finden als in Blouberg.

Entlang der Garden Route, ist das Wasser des indischen Ozeans etwas wärmer, zwischen 16 °C im August und 21 °C im Februar.

Leitungswasser

Das Leitungswasser in Südafrika ist generell zum Trinken und Kochen geeignet, wenn es aus den Wasserhähnen in städtischen Gebieten stammt. In ländlichen Gebieten ist das Leitungswasser nicht unbedingt sicher für den Verzehr, und sollte sicherheitshalber abgekocht und/oder gefiltert werden.

Elektrizität & "Load Shedding"

Loadshedding, ein Wort, dass du Südafrikaner nur mit einem schweren Seufzen sagen hören wirst. Dabei handelt es sich um eine Methode, den Strombedarf zu reduzieren, indem die Stromversorgung in bestimmten Gebieten für eine bestimmte Zeit abgeschaltet wird. Kurz gesagt: kontrollierter Stromausfall. Leider passiert das meistens zu den Zeiten, in denen du Strom am meisten brauchst: Morgens und abends.

Und es ist wirklich unpraktisch, wenn du remote oder von Zuhause arbeitest. Hier findest du einige tolle Co-Working Spaces, die normalerweise über Generatoren verfügen. Das heißt, du kannst auch während des Loadshedding von dort aus arbeiten. Auch die meisten Hotels haben Generatoren und in der City Bowl, rund um den Business District, gibt es normalerweise keine Stromausfälle. Geschäfte und Restaurants können aber in diesem Zeitraum geschlossen sein, wenn sie keinen Generator haben.

Ich empfehle dir deswegen, die Eskom Loadshedding App zu installieren. So kannst du deinen Tag entsprechend planen und Gebiete mit Loadshedding vermeiden.

Mobiles Internet

Du kannst direkt am Flughafen eine Prepaid-Daten-SIM-Karte kaufen. Alles, was du brauchst, ist dein Reisepass und eine Adresse (dein Hotel reicht aus). Vodacom und MTN haben im Allgemeinen die beste Netzabdeckung.

Kleidung – was solltest du (nicht) tragen?

Markenkleidung in Kapstadt tragen?

Wahrscheinlich sind dir schon einige Artikel über den Weg gelaufen, die dir sagen, keinen Schmuck und keine Markenkleidung zu tragen. Ganz so stimmt das nicht. Du kannst dich durchaus schick machen und musst auf keinen Fall in der Kleidung anreisen, die du eigentlich schon aussortieren wolltest. Aber vor allem, wenn du teuren Schmuck oder Kameraausrüstung bei dir hast, solltest du dich an ein paar grundlegende Sicherheitsregeln halten: Nicht viel (und vor allem nicht alleine) herumlaufen, mit einem Uber zum Zielort fahren, lieber ein Geschäft betreten, wenn du dich unwohl fühlst und das Gefühl hast, dass jemand dir folgt.

In Südafrika gibt es keinen dress code – jeder trägt, was ihm gefällt und worin er sich wohlfühlt. Das heißt, auch du kannst einfach die Kleidung mitbringen, die dir am besten gefällt und in der du dich am wohlsten fühlst. Ein ziemlich befreiendes Gefühl eigentlich. Ein paar Dinge sollten dennoch auf deiner Packliste stehen.

Was solltest du unbedingt einpacken?

Über den Cape Doctor haben wir bereits gesprochen, das heißt, du brauchst auch im Sommer eine leichte Jacke, denn besonders abends kühlt es in Kapstadt ab. Entlang der Garden Route ist das Klima wärmer und tropischer. Wenn du also dorthin reist, ist leichte Kleidung die beste Wahl – Leinen, Baumwolle, keine enganliegenden Teile, in denen du noch mehr zum Schwitzen kommst.

Viele Wanderungen, wie zum Beispiel den Lion’s Head oder den Pipe Track kann man auch in Turnschuhen absolvieren. Wander- oder Trail-Running-Schuhe sind trotzdem besser geeignet, da sie ein gutes Profil mitbringen, mit dem du auf den Schotterwegen besseren Grip hast. Cape Union Mart in Kapstadt ist eine gute und günstigere Adresse, falls du während deines Aufenthalts noch Ausrüstung brauchst.

Die südafrikanische Sonne ist außerdem um einiges stärker, als wir in Europa die Sonnenstrahlen gewohnt sind. Eine gute Sonnenbrille und ein Hut sind deshalb empfehlenswert – denn ein Sonnenbrand auf der Kopfhaut ist nicht spaßig, das kann ich aus Erfahrung berichten.

Natur & Naturschutz

Wir allen reisen doch auch nach Südafrika, um die einmalige Natur, die Tiere, die Wanderungen, die endemische Flora und Fauna zu genießen, richtig? Auch die Südafrikaner sind sehr stolz auf ihre Natur, insgesamt 19 Nationalparks gibt es, der Krüger-Nationalpark, der älteste des Landes, wurde sogar bereits im Jahr 1898 geschaffen.

Im Western Cape selbst befindet sich außerdem das Cape Floral Kingdom, eines der sieben Florenreiche der Erde und seit 2004 UNESCO-Weltnaturerbe. Auf nur 0,5 Prozent der Fläche Afrikas befinden sich hier ein Fünftel aller Pflanzenarten des Kontinents, viele davon endemisch für die Region – das heißt, sie wachsen nur hier und nirgendwo sonst auf der Welt. Die Fynbos-Vegetation des Cape Floral Kingdoms ist besonders für ihre einzigartige Vermehrung, die nicht nur durch Vögel und Samen sondern auch durch Buschfeuer stattfindet. 

Wenn du in der Natur, auf den Wanderwegen des Western Cape unterwegs bist, dann denke bitte unbedingt daran, wie besonders die Flora und Fauna der Region ist und dass die empfindlichen Landschaften Jahrzehnte brauchen können, um sich zu erholen, wenn sie einmal zerstört wurden.

Das heißt: Wenn Wanderwege gesperrt wurden, halte dich daran und mach dich nicht trotzdem auf den Weg, nur weil du auf Instagram ein Foto von jemandem gesehen hast, der sich nicht an die Vorgaben der SAN-Parks gehalten hat (ein Beispiel: Die Wallis Cave in Kapstadt). Generell solltest du immer auf gekennzeichneten Wanderwegen bleiben. 

Pflücke nicht einfach Blumen oder tritt auf sie, auch, wenn es jemand vor dir schon gemacht hat und achte auf jeden Fall darauf, keine Zigarettenstummel, Glasgegenstände oder ähnliches wegzuwerfen, das Brände auslösen kann. Kurz gesagt: Hinterlasse Orte ohne Spuren und genauso sauber oder sauberer als du sie vorgefunden hast. 

Sicherheit in Kapstadt

Das Thema, das jeden Urlauber brennend interessiert: Wie sicher ist Kapstadt?

Zum Einstieg: In zwei Jahren in Kapstadt habe ich mich nie wirklich unsicher oder bedroht gefühlt. Ein bisschen unbehaglich, ja, aber nicht wirklich unsicher. Kapstadt und das Western Cape generell gehören zu den Touristen-Hot-Spots des Landes und es wird viel dafür getan, die Sicherheit von Besuchern zu garantieren.

Sicherheit ist allerdings ein Thema, mit dem du dich auseinandersetzen musst, wenn du vorhast, nach Südafrika zu sein, so ehrlich muss man sein. Immerhin hat Südafrika nicht nur eine hohe Rate an Gewaltverbrechen vorzuweisen, sondern Kapstadt ist auch die Stadt mit einer der höchsten Mordraten weltweit – und das seit Jahren.

Lass dich bitte davon aber nicht abschrecken!
Ja, ein Restrisiko verbleibt natürlich immer und überall auf der Welt, egal wohin du reist, aber: Die meisten dieser Verbrechen passieren nicht in den von Touristen besuchten Gegenden und wenn du dich an ein paar grundlegende Sicherheitsregeln hältst, wirst du eine wunderbare Reise haben.

Zu Fuß gehen & Sehenswürdigkeiten besuchen

Gleich vorab: Du kannst in Kapstadt spazieren gehen, ohne dabei überfallen zu werden. Vor allem die Promenade in Sea Point, die V&A Waterfront oder die Promenade in Camps Bay kannst du gefahrlos entlangschlendern. Auch die Bree Street und Kloof Street sind tagsüber Straßen, in denen du ohne Probleme einfach mal ein paar Blocks entlanglaufen kannst. Achte dabei aber dennoch auf deine Umgebung: Lauf nicht mit einem Handy in der einen, einem To-Go-Kaffee in der anderen Hand und Kopfhörern in den Ohren herum. Wenn du das Gefühl hast, jemand folgt dir oder belästigt dich, geh lieber in einen Laden oder ein Restaurant.

Gegenden, in denen ich nicht herumspazieren würde, sind generell Woodstock, der Central Business District (besonders nach 17.00 Uhr), oder generell ruhige Seitenstraßen – auch in sicheren Stadtvierteln wie Sea Point.

Wandern in Kapstadt

Hier gilt: Geh nicht alleine wandern. Nicht einmal wegen der Gefahr, überfallen zu werden. Du kannst auch einfach umknicken und dir den Knöchel verstauchen! Die Wanderungen in Kapstadt, vor allem der Lion’s Head, sind sehr beliebt  – du wirst also immer einen Wanderpartner finden können, selbst, wenn du alleine reist. Den Lion Head selbst würde ich sogar alleine machen, falls sich wirklich niemand findet, der mitgehen möchte. Hier ist tatsächlich immer etwas los.
 

Ein paar Worte zu wohnungslosen Menschen in Kapstadt

Behandle die wohnungslosen Menschen, die dir begegnen, bestimmt, aber mit Freundlichkeit. Auch sie haben es verdient, mit Würde behandelt zu werden. Du bist als Gast hier in Südafrika so privilegiert: Du kannst in dieses wunderschönes Land reisen, dir hier ein schönes Hotel leisten, abends essen gehen, tolle Erinnerungen für dich schaffen.

Wenn du etwas zu essen übrig hast, freut sich ein Wohnungsloser sicher darüber. Wenn du nichts hast, weise sie höflich, aber bestimmt ab. Anstatt jeder Person, die du triffst, ein paar Rand zu geben, die im Zweifelsfall nicht so genutzt werden, wie du es dir erhoffst, kannst du auch gemeinnützige Projekte so wie das Secret Love Project unterstützen.

Auto fahren in Kapstadt

Fahren in Kapstadt

In Südafrika herrscht Linksverkehr. Aber keine Sorge: Man gewöhnt sich schneller daran, als ich dachte. Nur den Scheibenwischer und Blinker habe ich auch nach Monaten manchmal noch verwechselt. An Kreuzungen gilt: Wer zuerst angekommen ist, fährt zuerst weiter. Rechts vor links gilt also hier nicht!

Sei vorsichtig, wenn du auf dem Highway fährst: Tiere und sogar Menschen können ihn jederzeit überqueren.  Und: Es gibt hin und wieder Ampeln mitten auf der Autobahn. Sei also hier immer aufmerksam. 

Wenn du nachts ausgehen willst, empfehle ich dir, einen Uber zu nehmen, statt selbst zu fahren. Wenn du mit dem Auto fährst, achte darauf, dass du auf einem bewachten Parkplatz parkst und keine Wertsachen im Auto lässt. Überall gibt es Parkwächter, denen du 5-10 ZAR für ihre Dienste bezahlst – gib ihnen aber kein Geld im Voraus. Parkwächter sind keine Garantie, dass dein Auto sicher ist, die meisten von ihnen sind nicht angestellt. Allerdings können sie eine kleine zusätzliche Sicherheit bieten.

Tanken & Tankstellen

In Südafrika sind Tankwarts noch ganz normal. Du sagst, für wie viel du Tanken möchtest und jemand tankt dein Auto voll, überprüft deinen Reifendruck oder wäscht die Scheiben. Je nach Service gibst du dem Tankwart ein kleines Trinkgeld – zwischen 5 und 15 ZAR ist in Ordnung.

Rund ums Geld

Währung & Bargeld

Da der südafrikanische Rand sehr volatil ist, würde ich dir empfehlen, vor deiner Reise kein Bargeld in Deutschland umzutauschen. Ich würde dir empfehlen, lieber während der Reise ein oder zwei Mal am Geldautomaten etwas abzuheben. Bitte wähle Geldautomaten in einem Shopping-Center, dieser sind sicherer und achte darauf, dass niemand dicht hinter dir steht. Du wirst aber in Südafrika generell nicht viel Bargeld brauchen, auch Straßenhändler akzeptieren oft Kartenzahlungen!

Trinkgeld geben

Die Menschen in Südafrika, vor allem in Dienstleistungsberufen und im Service, sind auf Trinkgelder angewiesen, um monatlich genug zum Leben zu verdienen. Das heißt, Trinkgeld ist ein Muss. 10 Prozent sind das absolute Minimum. Für guten Service kannst du ruhig 15 Prozent oder sogar auch 20 Prozent Trinkgeld geben.

Wenn du Kapstadt und Südafrika besuchst: Bleib offen, sei bereit zu lernen und denke daran, dass Südafrika auf den Tourismus angewiesen ist – aber das bedeutet nicht, dass du dich herablassend gegenüber jedem verhalten kannst, der hilft, deinen Urlaub unvergesslich zu machen.

Suchst du noch mehr Insider-Tipps für deine Reiseplanung nach Kapstadt?

Für Restaurantempfehlungen, Wanderungen, die schönsten Sonnenuntergangs-Spots und echte Geheimtipps, schau dir gerne meinen interaktiven Reiseführer an oder klick dich direkt zu meiner 14-tägigen Kapstadt-Rundreise, komplett mit Hotel- und Restaurantempfehlungen und Geheimtipps.

0 comment
0 FacebookTwitterPinterestEmail

Read this post in 🇬🇧

„Schließ die Augen“, sagt Dejan, „leg dich hin und mach einfach – nichts!“ Ich suche mir einen bequemen Platz im Gras und lege mich hin, die Sonne wärmt mein Gesicht. Und dann schließe ich die Augen und mache… Nichts. Um mich herum nichts als Stille, ich fühle mich ein bisschen unwohl, will mich bewegen, zappeln, aber zwinge mich, still zu bleiben.

Und nach einer Weile – höre ich es.

Das leise Rauschen des Windes im gelben, von der Sonnen verbrannten Gras. Das Gluckern der Wellen auf den kleinen Kieselsteinen am Ufer des Trnovačko-Sees. Die Stimmen der Wanderer auf der anderen Seeseite, ein leises Murmeln, das über das Wasser schallt. Aber anders als in der Stadt, stären die Geräusche hier nicht. Im Gegenteil: Sie sind so leise, dass ich sie nur höre, wenn ich wirklich lausche. Leiser als mein eigener Herzschlag sogar.

Selbst wenn wir versuchen, unser Leben entschleunigt zu gestalten, denke ich, ist es so laut, so geschäftig, dass es uns kaum gelingen kann, wirklich kleine Momente der Ruhe zu finden. Doch hier, irgendwo zwischen Bosnien-Herzegowina und Montenegro, kommt mein Kopf zur Ruhe und meine Gedanken werden so leise wie das Rauschen des Windes in den Blättern …

Die schönsten Wanderungen im Sutjeska-Nationalpark

Ich habe zwei Tage im Sutjeska-Nationalpark, Bosnien und Herzegowinas ältestem Nationalpark verbracht, die schönsten Aussichtspunkte ausgekundschaftet und die beliebtesten Wanderungen im Park einmal ausprobiert. Und was soll ich sagen: Dieser Nationalpark ist wirklich ein Paradies auf Erden!

  • Beeindruckende Ausblicke? Check! ✔️
  • Digital Detox? Check! Telefonverbindung gibt es hier kaum. ✔️
  • Gut ausgebaute Wanderwege? Check! ✔️
  • Einsamkeit und Natur? Doppelcheck! Die meiste Zeit wanderten wir ganz alleine. ✔️

Ich habe die Wanderungen im Park mit einem Wanderführer und Guide absolviert und fand es wirklich einen Mehrwert. Wo möglich, habe ich aber auch die AllTrails-Routen verlinkt, falls du selbst losziehen möchtest.

Hier ist sie also: Eine der schönsten Wanderungen im Sutjeska-Nationalpark: Die Wanderung zum Trnovačko-See!

Wanderung zum Trnovačko Jezero: Spezifikationen

  • Länge: 10,5 Kilometer
  • Höhendifferenz: insgesamt rund 1.000 Meter
  • Schwierigkeit: moderat
  • Route: Wir haben die einfache Route vom Aussichtspunkt Prijevor absolviert, nicht die Route über Maglić. Wenn du unsere Route nachmachen möchtest, findet du sie hier auf AllTrails – du machst den Rückweg dieser Route einfach auch als Hinweg.
  • Zu beachten: Der Eintritt zum See kostet einen Euro, du überquerst außerdem, wenn du von Bosnien-Herzegowina kommst, die Grenze zu Montenegro, das heißt, du musst ein gültiges Ausweisdokument mitführen (Personalausweis oder Reisepass)

Wandern zum Trnovačko-See

Um neun Uhr morgens treffen wir unseren Wanderführer Dejan, um uns zum Trnovačko-See aufzumachen – einem der bekanntesten Wanderziele im Sutjeska-Nationalpark. Zum Startpunkt der Wanderung, am Fuß von Bosnien-Herzegowinas höchstem Berg, dem Maglić, dauert es von unserem Treffpunkt fast noch eine Stunde mit dem Auto über Schotterpisten. Dafür sehen wir keine Menschenseele als wir unser Auto neben einem britischen und eine deutschen Campervan abstellen.

Oktober ist definitiv die beste Zeit für eine Wanderung hier„, sagt Dejan, „Es ist nicht mehr so voll – und zu heiß ist es auch nicht mehr. Vielleicht haben wir ja sogar Glück und uns begegnet wildlife auf dem Weg.“

Heute nicht – aber während unseres zweitägigen Aufenthalts sollten wir noch Glück haben! Heute steht aber erst einmal die insgesamt rund 10 Kilometer lange Wanderung zum Gletschersee Trnovačko auf dem Plan.

Der Weg führt uns vorbei an Geröllfeldern und tiefen Abhängen, alles mit traumhaften Blick auf die umliegenden, karstigen Berge. Der Start der Wanderung ist eher gemütlich, wir halten an einem toten Baum an, der uns mitteilt: Jetzt geht es nach Montenegro! Einfach mal so die Grenze überqueren, ohne Grenzkontrolle, ohne Anstehen, ohne Reisepass.

Der Sutjeska-nationalpark

Der Nationalpark Sutjeska ist der älteste Nationalpark in Bosnien und Herzegowina, gegründet im Jahr 1962.

Von Sarajevo braucht man in das 175 km² große Gebiet rund 2,5 Stunden – eine Wanderung hier kann also auch ein Tagesausflug von der Hauptstadt sein.

Manchmal auch der Yosemite des Balkans genannt, beherbergt der Sutjeska-Nationalpark einige ganz besondere Sehenswürdigkeiten: Maglić, der mit 2.386 Metern höchste Gipfel des Landes befindet sich genauso im Park wie der Perućica-Urwald, einer der letzten Urwälder Europas und Heimat endemischer Flora und Fauna.

In der zerklüfteten, karstigen Bergwelt finden sich über 300 Jahre alte Bäume, saftige Wiesen, kristallklare Bergseen, tiefe Schluchten und Wasserfälle.

Bergziegen, Braunbären, Wölfe und Rehen nennen den Nationalpark ihr Zuhause – er ist das ideale Rückzugsgebiet für sie, da der Sutjeska – trotz seiner beeindruckenden Natur – noch kaum überlaufen ist. Mit etwas Glück kannst du auf deinen Wanderungen etwas erleben, das anderswo in Europa eine Seltenheit ist: Du bist ganz für dich allein mit der Natur!

hallo, montenegro!

Wir verlassen den Sutjeska-Nationalpark und betreten den Piva-Nationalpark, der Pfad führt uns durch lichte Nadelwälder, über uns erstreckt sich ein Himmel so tiefblau, als könnte man darin eintauchen. Und als sich nach dem Abstieg dann der Blick auf eine Bergwiese öffnet, umstanden von bis zu 2.000 Meter hohen Gipfeln, fühle ich mich wie in ein Märchen versetzt.

Der letzte Teil der Wanderung ist etwas herausfordernder: Von der Bergwiese, gelegen auf rund 1.200 Metern müssen wir wieder nach oben: 1.517 Meter über dem Meeresspiegel liegt der Trnovačko-See. Endlich sehen wir ihn zwischen den Bäumen glitzern – und treten aus dem Wald heraus.

Noch immer ist uns erst eine andere Gruppe Wanderer begegnet und die einzigen anderen Touristen, die wir am See sehen, sind zwei deutsche Wanderer, die gerade eben ihren Eintritt bezahlt haben. Einen Euro kostet der Zugang zum See. Bezahlt wird er beim Bergsteigerverein, der hier auch die Pässe kontrolliert. Wir kaufen uns kaltes Bier, selbstgemachten Saft und lassen uns am Seeufer auf einer der Bänke nieder.

Ist das hier nicht das Paradies?“, fragt Dejan, unser Wanderführer und seufzt. „Und jetzt – schließt eure Augen, legt euch hin und macht für fünf Minuten einfach mal – Nichts!

Nach einer kleinen Rast verspeisen wir unser Lunch-Paket, das Dejan für uns vorbereitet und eingepackt hat und genießen noch etwas die Stille des Sees. Im Sommer kann man hier auch ausgezeichnet Schwimmen, jetzt, Anfang Oktober, ist es jedoch schon etwas zu kühl dazu. Bis zu 22 Grad warm kann das Wasser in den Sommermonaten aber werden.

Und dann? Ist es leider schon Zeit zur Rückkehr. Die Tage werden langsam kürzer und die Sonne versinkt schnell hinter den Bergen. Dann wird es kalt. 

Also brechen wir auf – zurück durch den Wald, über die verwunschene Wiese, zurück auf bosnisch-herzegowinischen Boden.

Genau rechtzeitig kommen wir am Prijevor-Aussichtspunkt an: Die Sonne versinkt hinter den Bergen und taucht Maglić in magisches oranges Licht. Wir können uns nicht sattsehen an dem Schauspiel. Und obwohl es eisig kalt wird, sobald die Sonne hinter den Bergen versinkt, bin ich noch nicht ganz bereit, wieder ins Auto zu steigen und mich wieder nach unten, in den Alltag zu begeben … zum Glück haben wir morgen noch einen zweiten Tag vor uns!

Prijevor-Aussichtspunkt

Der Prijevor-Aussichtspunkt ist Startpunkt der Wanderung zum Trnovačko-See und zum Gipfel des Maglić. Er ist außerdem ein beliebter Camping-Spot, das heißt, im Sommer kann es hier für den Sonnenuntergang schon mal etwas voller werden.

Mehr Wanderungen in Bosnien-Herzegowina gesucht?

Hier findest du zahlreiche Wanderungen in Bosnien und Herzegowina sowie viele weitere Insider-Reisetipps und ganze Reiserouten in einer interaktiven Karte!

TRANSPARENZ: EINLADUNG

Ich wurde von Active Holidays und .Cheyf auf dieser Wanderung eingeladen. Meine Meinung und Berichterstattung bleibt davon aber unberührt. 

Warst du auch schon einmal Wandern im Sutjeska-Nationalpark? Wenn ja: Wie hat es dir gefallen? Hast du zusätzliche Tipps und Erfahrungen? Ich freu’ mich, in den Kommentaren davon zu lesen!

0 comment
0 FacebookTwitterPinterestEmail

Venice has the carneval, New Orleans has Mardi Gras, Boom in Belgium has Tomorrowland – and Sarajevo has the Sarajevo Film Festival! It is undoubtedly the biggest event happening in the city all year. For seven days the capital of 500,000 turns into a much bigger city, with tourists, filmmakers, film lovers, and celebrities from the Balkans and the rest of the world flocking to the Bosnian-Herzegovinian capital.

Yes, Sarajevo during SFF, who we lovingly call the film festival, is a different world. Sarajlije (the citizens of Sarajevo) take the week off, to watch movies during the day, mingle with the crowds and party the night away. It can be daunting, though, to navigate the Sarajevo Film Festival on your own, so I have compiled everything you need to know about attending the SFF and having the very best experience – from tickets to events & parties. So here is your festival guide: All you need to know when visiting the Sarajevo Film Festival for the first time!

Sarajevo Film Festival: Date 2023

The 29th Sarajevo Film Festival 2023 takes place from August 11th until Friday 18th, 2023.

History of the Sarajevo Film Festival

The Sarajevo Film Festival actually has an interesting history. It was founded in 1995, right during the siege of Sarajevo in the middle of the Bosnian War. Back then, it took place in the Bosnian Cultural Center, an old Jewish temple turned event location with thick walls and good protection. 

Even though the organizers didn’t expect a huge attendance, 15,000 people came to see 37 films from 15 different countries! An act of resilience and a sign to show the world: We won’t have our culture taken away!

Since then, the Sarajevo Film Festival has grown into the most important film festival in Southeast Europe and one of the most important film festivals on the continent. Every year, more than 100,000 people come to the screenings and participate in the program of the festivals, that is now held in the National Theather and various locations in Sarajevo and Mostar.

Participate in the Sarajevo Film Festival as a volunteer

If you are interested in the film industry, maybe even working in the film industry and want a peek behind the scenes of a big, international film festival, volunteering at the Sarajevo Film Festival might just be the thing for you!

Volunteers receive a film pass for the duration of the festival and also gain experience in the organisation of big cultural events. 

They welcome, register and accommodate guests, and can work in the press center and festival committee too. The volunteers are always a fun bunch, a mix of locals and internationals and they do their part to make the Sarajevo Film Festival successful and the city a bustling melting pot. 

You can apply to become a volunteer at the Sarajevo Film Festival here until June 26, 2023.

How to buy tickets for the Sarajevo Film Festival?

You can buy tickets for the Sarajevo Film Festival on their official website or at the official box offices, You can find all addresses here

Shortly before the film festival (usually around 10 to 14 days), the online sale starts, and you can either buy a film pass for the whole week or buy tickets to single movies. The tickets are really affordable – normally around 12 KM (around 6 EUR) for one film.

For now, the booking platform is not open yet, and the prices are also not out yet, but I will update this article as soon as they are! You can, however, already check the movies that you would like to see during the Sarajevo Film Festival

When buying, check the location carefully – Sarajevo Film Festival also offers a few screenings in the city of Mostar, and you don’t want to buy a ticket for a place you are not staying in. Also make sure to check to which location screenings are moved in case of rain (and since SFF is happening at the height of summer, chances of one or another thunderstorm are high).

If you are an industry professional, student or journalist, you can get your accreditation here.

What movies are played at the Sarajevo Film Festival?

Apart from International and European films, the Sarajevo Film Festival also puts a focus and special awards on regional films and series. From short films to blockbusters, you can find anything at the festival. 

Sarajevo Film Festival: How to get around 

Sarajevo is a walkable city, and most of the outdoor screening areas are in the old town, for example opposite Sarajevo’s City Hall. After the evening film, film-goers take to the surrounding bars to enjoy the night further. Some streets of the city are closed off to traffic in the evening hours during the film festival, so strolling around is easy and enjoyable.

If you want to go to a screening a bit further out, you can either take the bus and tram (check connections on the app Moovit), go by taxi or even take an electric scooter or a bike.

Nextbike is an affordable bike share service with different stations all around the city. The only disadvantage compared to an electric scooter is that you cannot just park your bike anywhere – you have to leave it at one of their designated stations. So if you’d rather go by e-scooter instead, you can download the app binbin. Just note that there are some areas, especially in the Old Town, where you are not allowed to park your scooter.

Where to stay during the Sarajevo Film Festival

Sarajevo is busy during SFF, and a lot of accommodations are booked out months in advance. Prices per night can also soar during that period. In general, finding a privately owned flat where you can also cook and cure your hangover in peace might be the best idea.

Now, we all know that location is everything, but like I already said, Sarajevo is an easily walkable city, even if you don’t stay directly in the old town, you’re not missing out on any of the fun. Actually, I wouldn’t necessarily recommend you to stay directly in Baščaršija or around the National Theatre as the SFF parties go on until late in the night, right below your window.

A great area to stay in, if you want more quiet during the day, would be Marijin Dvor or Grbavica. Those are more residential but still pretty central and in walking distance to most screenings. And when you are tired to walk, a taxi won’t break the bank. Another plus, is that those two areas are close to the Vilsonovo Promenade – a popular walking area that is closed off to traffic after 5 PM.

Additionally, you’ll find many nice bars and restaurant all around Marijin Dvor that are not as crowded by tourists and film-goers as the places in the old town. Here is a list of my favourite restaurants in Sarajevo.

Events & Parties during the Sarajevo Film Festivals

There is something going everywhere in town during this week. The film festival is to Sarajevo what carnival is to Rio de Janeiro, and people are waiting for it the whole year – some locals take the whole week off to not miss out on any of the fun!

In those seven days, the city allows all restaurants and bars to be open until 1.00 AM, regardless of their normal and official closing times. The streets Zelenih Beretki and Branilaca Sarajeva, that host many bars and restaurants, are made into pedestrian zones, which means businesses put tables and chairs on the streets and transform the whole area in one big party mile. Many will have live music too.

Apart from the party on the street, even shops will do little parties on their own, the street wear shop Royal With Cheese has a DJ almost every year for example.

Great bars to kick off the night:

  • Kawa for cocktails and a cool lounge vibe on their terrace
  • Opera to be close to the red carpet and not miss a single thing
  • Barhana for a drink in the middle of the old town and close to all the outdoor cinemas
  • Sky One in Marriott for those fancy drinks before a fancy night out
  • VOPI Kraftdzinica for a break on the way to screenings in the suburbs

Another street that becomes a party hotspot during Sarajevo Film Festival is Radićeva Street – a short tree-lined street with several bars and restaurants as well as the Summer Lounge that always takes place at Skenderija during SFF. Make sure to also check Sarajevo Matinée and Garden of Dreams for events during this week. 

And then there is the grand finale of course: The SFF closing party, taking place on the last night of the Film Festival in front of the Eternal Flame in Titova Street. The entrance is always free, and the act is always a surprise that is just announced a few days prior to the party – world-renown DJ Solomun played a set here last year, for example! So if you are in Sarajevo for the last day of the Sarajevo Film Festival, make sure to not miss it!

 

Sarajevo Film Festival: Extend your stay

You might want to explore a bit more of the counrty after your stay in Sarajevo – or you might be in need of a bit of a detox after a week of films and parties. 

So how about a little road trip out of the city and towards the country’s Mediterranean South-West, the Herzegovina region? This 6-day road trip takes you to the beautiful city of Mostar, but also to the coastal town of Neum for a much-needed beach break after the hustle and bustle of the city!

Or would you rather spend some time in nature on the mountains surrounding Sarajevo? Jahorina and Igman boast amazing spa & wellness hotels – the perfect place to detox and rest. All you have to do is walk from your room to the spa, around the beautiful green meadows, to the restaurant and back 😃 I can highly recommend Hotel Monti, or Hotel Nomad for a proper spa weekend getaway.

If you are looking for something more tucked away in nature and rural, then the village of Umoljani on Bjelašnica might be perfect for you. Koliba Umoljani offers beautiful mountain cottages and is surrounded by lush, green nature.

Want to explore even more? Check out my Bosnia-Herzegovina travel map with 250+ things to do and travel like a local!

TRANSPARENZ: AFFILIATE LINKS

Dieser Blogartikel enthält persönlichen Empfehlungen in Form von Affiliate-Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Warst du auch schon einmal in Sarajevo? Wenn ja: Wie hat es dir gefallen? Hast du zusätzliche Tipps und Erfahrungen? Ich freu’ mich, in den Kommentaren davon zu lesen!

0 comment
2 FacebookTwitterPinterestEmail

Sommerurlaub in Bosnien und Herzegowina – das sind tiefgrüne Bergwiesen, laue Sommernächte in lebendigen, quirligen Städten, glasklare, eiskalte Flüsse. 

Aber das ist auch: Türkisblau schimmerndes Meer, der Duft nach Pinien an der dalmatinischen Küste, an der eine laue Brise die brennende Sonne etwas erträglicher macht. Dreißig Grad, das kleine Klatschen der Wellen an einem Kieselstrand, der Duft von frisch gegrilltem Fisch… Moment mal, ist das nicht eigentlich Kroatien?

Nein, das ist die bosnische Küste, genauer: Der Neum-Korridor!

Was gibt es in Bosnien und Herzegowinas einziger Küstenstadt zu sehen? Wie lange solltest du bleiben und welche Sehenswürdigkeiten erwarten dich rund herum? Darum geht’s in diesem Artikel!

Dieser Artikel wurde 2023 neu editiert und überarbeitet.

Warum gehört Neum zu Bosnien und Herzegowina?

Die wichtigste Frage zuerst: Wie kam es denn, dass Bosnien und Herzegowina einen Küstenstreifen von 20 Kilometern bekommen hat, die zweitkleinste Küste der Welt, und noch dazu umrundet von Kroatien?

Tatsächlich geht der Neum-Korridor viele Jahrhunderte zurück. Schon lange war die Gegend an der dalmatinischen Küste rund um das heutige Neum ein Streitpunkt für die beiden Handelsgegner Venedig und Ragusa (Dubrovnik). Um zu verhindern, dass sich Venedig weiter in der Gegend ausbreiten konnte, schenkte die Republik Ragusa den Osmanen als Pufferzone zwei schmale Landstreifen – einer davon, du hast es sicher schon geahnt, bei Neum. Als die Österreich-Ungarn, Bosnien und Herzegowina später übernahmen, blieb Neum Teil des Landes – und ist eben auch heute noch der einzig bosnisch-herzegowinische Zugang zur Adria.

Wirklich bebaut wurde das Gebiet allerdings erst in den 1950er Jahren, als der Strandtourismus in Neum langsam Fuß fasste. Das spiegelt sich in der Architektur des kleinen 4.300-Seelen-Städtchens wider: Pittoreske Gässchen und Altstädte wie in Kroatien darfst du hier nicht erwarten. Dafür ist die Bucht von Neum durch die kroatische Halbinsel Pelješac gut geschützt, das Wasser ist klar und warm.

Was ist die beste Reisezeit für Neum?

Wer schon einmal in Dubrovnik war, weiß, dass spätestens seit Game of Thrones die Entdeckung der mittelalterlichen Stadt einem Spießrutenlauf gleichkommt, in dem man sich mit tausenden anderen Touristen von A nach B schieben muss.

Zum Mittag- oder Abendessen gerät man schnell an Touristenfallen und auch die Strände an der kroatischen Adria sind oft schon vom frühen Morgen an übervoll.

In Neum dagegen kann man auch mittags erst zum Strand spazieren und wird noch ein Plätzchen ergattern. Natürlich ist Neum aber dennoch eine Küstenstadt und wegen der günstigeren Preise auch beliebt bei beispielsweise Bosniern, Polen oder Tschechen. Das heißt, auch hier, kann es in der Hauptsaison voll werden.

Das Zauberwort ist auch für Neum: Shoulder Season – Mai bis Anfang Juli und September bis Mitte Oktober sind die Wochen, in denen das Wetter gut ist, der große Andrang aber schon vorbei oder noch nicht gestartet. 

Essen & Trinken: Restaurants in Neum

Gegenüber der kroatischen Adriaküste hat Neum einen nicht zu unterschätzenden Vorteil: Es ist wesentlich günstiger. Das heißt: Hier kannst du mit etwas Glück noch eine Unterkunft mit Balkon und Meerblick ergattern. Oder dich nicht vor Schreck an deinen Muscheln verschlucken, wenn du die Rechnung in die Hand nimmst. 

Gut, ganz so erschwinglich wie der Rest Bosnien-Herzegowinas für westeuropäische Geldbeutel ist, ist Neum nicht – es ist immernoch eine Küstenstadt. Dennoch kannst du hier – besonders, wenn du mit Familie unterwegs bist – im Vergleich zu den Nachbarn Kroatien und Montenegro noch einsparen.

Restaurants in Neum, die ich empfehlen kann

  • Restaurant Bonaca I Hat eine tolle Terrasse und leckere Fischgerichte. Besonders empfehlen kann ich die Anchovies (Bild oben!)
  • Restoran Laguna I Hier geht es etwas gehobener zu. Restaurant Lagune eignet sich definitiv für eine Date Night
  • Brod Ivana Floating I Auf dieser schwimmenden Muschelfarm kannst du die Muscheln essen, die direkt unter dem Boot wachsen und geernet werden

Weinverkostung in Neum

Wenn du mir schon ein wenig länger folgst, vielleicht auch auf Social Media, weißt du sicher, dass ich ein großer Fan von bosnisch-herzegowinischem Wein bin!

Das Land hat zwei autochthone Rebsorten – Zilavka und Blatina – die in der Herzegowina-Region angebaut werden. 

Das Familienweingut Puntar in Neum kreiert mit den autochthonen und internationalen Rebsorten spannende Cuvées und verkosten kannst du ihre Signature-Weine in gemütlichem Ambiente in ihrem Tasting Room über Neum. Große Empfehlung! 

Tagesausflüge von Neum

Die einzige bosnische Küstenstadt hat eine ziemlich perfekte Lage: Eine Stunde Fahrtzeit nach Dubrovnik, zwei Stunden Fahrzeit nach Split und eineinhalb Stunden Fahrzeit nach Makarska. Und eben die Lage macht Neum zum perfekten Ausgangspunkt für Erkundungstouren in die schönsten Städte der dalmatnischen Adriaküste.

Split

Am Diokletianpalast zu stehen und zu wissen, dass schon vor 2.000 Jahren hier Menschen gelebt, gefeiert, geschuftet und geweint haben, ist wirklich ein unglaubliches Gefühl! Natürlich ist dieser antike Baukomplex bei einem Besuch von Split ein Must-See.

Aber auch eine Wanderung auf den Marjan-Berg kann ich nur allerwärmstens empfehlen – von hier aus hast du einen tollen Ausblick auf die Altstadt und Adriaküste.

Dubrovnik

Nicht nur seit Game of Thrones ist Dubrovnik ein Touristenmagnet – zurecht jedoch: Denn die UNESCO-Weltkulturerbe-Altstadt ist wunderschön! Am besten besuchst du sie aber am frühen Morgen oder am späteren Nachmittag, bevor oder nachdem die Kreuzfahrtschiffe aufkreuzen, deren Reisende die Gassen verstopfen.

Außerdem ein Muss in Dubrovnik: Ein Besuch der Insel Lokrum, um das sich eine dunkle Legende rankt. Hier kannst du sie nachlesen.

Mostar 

Bosnien und Herzegowinas drittgrößte Stadt kennt man, nicht zuletzt wegen der Alten Brücke – osmanische Baukunst und UNESCO-Weltkulturerbe.

Aber auch abseits der alten Brücke ist Mostar einen Besuch wert – am besten du schlenderst einfach durch die Altstadt, lässt dich treiben und entspannst am Neretva-Fluss.

Mehr über Mostar kannst du hier nachlesen.

Stolac

Die älteste Siedlung von Bosnien-Herzegowina war bereits zur Römerzeit besiedelt. Die pitorreske kleine Stadt ist perfekt für einen Spaziergang und, wenn es nicht zu heiß ist, kannst du auch zur Burgruine hinauf wandern.

Besonders spannend außerdem: Die Stećci – mittelalterliche Grabsteine, die zu Tausenden in Bosnien und Herzegowina gefunden wurde und deren Herkunft noch immer nicht ganz geklärt ist. Das größte Gräberfeld bei Stolac, Radimlja, ist Weltkulturerbe.

Reiseplanung für Bosnien-Herzegowina leicht gemacht

💸 Welche Währung hat Bosnien und Herzegowina?
In Bosnien und Herzegowina wird mit Konvertibiler Mark (kurz KM) bezahlt.  Seit dem 22. Juni 1998 ist sie die Währung von Bosnien und Herzegowina und war bis 2001 im Verhältnis 1:1 an die Deutsche Mark gekoppelt, seit 2002 an den Euro. Ein Euro ist immer exakt 1,95583 KM). Die Umrechung ist also super einfach.

🇧🇦 Welche Sprache wird in Bosnien und Herzegowina gesprochen?
Offizielle Sprachen des Landes sind Bosnisch, Serbisch und Kroatisch, die sich jedoch sprachlich kaum unterscheiden – ich vergleiche sie immer mit Deutsch und Österreichisch. Serbisch benutzt allerdings die kyrillischen Buchstaben, was im Landesteil Republika Srpska zu Verwirrung führen kann. Am besten, du lädst dir Google Translate herunter, damit kannst du auch Fotos der kyrillischen Menüs oder Straßenschilder machen und sie so übersetzen lassen.

💉 Brauche ich eine Auslandskrankenversicherung für Bosnien-Herzegowina?
Unbedingt! Nie, nie, nie solltest du ohne Auslandskrankenversicherung verreisen. Bosnien und Herzegowina ist außerdem nicht in der EU, das heißt, deine deutsche Krankenversicherung deckt das Land nicht mit ab. Ich empfehle anderen Reisenden immer gerne SafetyWing. Für weniger als einen Euro pro Tag kannst du dich hier versichern und dich zusätzlich noch gegen die Risiken von Extrem-Sportarten, verlorenem Gepäck und anderen Reisewehwehchen absichern.

📲 Kann ich europäisches Roaming in Bosnien und Herzegowina nutzen?
Nein, da Bosnien und Herzegowina nicht in der EU ist, gilt dein Roaming-Paket hier nicht. Du kannst dir entweder vor Ort am Kiosk für ein paar Mark eine SIM-Karte kaufen oder dir einfach eine eSIM wie Airalo holen, die du nach deiner Bosnien-Reise sogar für andere Länder auch nutzen kannst. Hier kannst du die Airalo-App herunterladen.

🪂 Welcher Tour-Anbieter ist für meine Bosnien-Reise empfehlenswert?
Zusammen mit meinem bosnischen Partner habe ich 2022 die Boutique-Reiseagentur .Cheyf gegründet. Unsere Erfahrungen aus dem nachhaltigen Tourismus in Orten wie Südafrika haben wir mit unserem Wissen über Bosnien und dem Lebensgefühl ćejf vereint – die kleinen Momente zu genießen, die das Leben lebenswert machen. So sind Touren entstanden, die Nachhaltigkeit, lokale Erlebnisse und Communitys und ein echtes Lebensgefühl übermitteln. Hier kannst du dir unsere Touren ansehen und .Cheyf besser kennenlernen.

🗺️ Ich möchte ohne Reiseagentur reisen, gibt es vorgefertigte Routen?
Ja! Ich biete eine interaktive Reisekarte für ganz Bosnien und Herzegowina an, mit mehrere vorgefertigten Reiserouten und jeder Menge Restaurants und Geheimtipps. Und das Beste: Die Karte wird regelmäßig erweitert und ergänzt, das heißt, du hast immer die aktuellsten Empfehlungen direkt in der Westentasche. Hier geht’s zum interaktiven Travel Guide.

💦 Kann ich das Leitungswasser in Bosnien und Herzegowina trinken?
Das Wasser in großen Städten kannst du bedenkenlos trinken. Nach starken Regenfällen oder Überschwemmungen sowie in ländlichen Gebieten wird abgefülltes Wasser empfohlen. 

🛬 Wo finde ich die besten Flüge nach Bosnien und Herzegowina?
Die günstigsten Flüge findest du auf Kiwi – dort kannst du direkt Preise vergleichen.

🏯 Wo finde ich die besten Unterkünfte in Bosnien und Herzegowina?
Die meisten Unterkünfte in Bosnien und Herzegowina, auch private Unterkünfte, werden oft auf Booking.com eingestellt. Hier kannst du neben Hotels also auch Wohnungen oder Gasthäuser buchen und mit deinem Aufenthalt dort direkt die bosnische Bevölkerung unterstützen.

🛵 Wo kann ich einen Mietwagen für meine Bosnien-Reise buchen?
Auf Rentalcars.com kannst du aus einer Vielzahl von Mietwagen wählen und Preise vergleichen. Ich empfehle dir, auf jeden Fall mit Vollkaskoversicherung zu buchen. Der deutsche Führerschein ist gültig, du brauchst also keinen internationalen Führerschein einzupacken.

TRANSPARENZ: AFFILIATE LINKS

Dieser Blogartikel enthält persönlichen Empfehlungen in Form von Affiliate-Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Warst du auch schon einmal in Bosnien und Herzegowina? Wenn ja: Wie hat es dir gefallen? Hast du zusätzliche Tipps und Erfahrungen? Ich freu’ mich, in den Kommentaren davon zu lesen!

3 comments
1 FacebookTwitterPinterestEmail
Newer Posts